Diese Bäume sollen im Frühjahr 2022 entnommen worden sein.
Diese Bäume sollen im Frühjahr 2022 entnommen worden sein. Sigrid Werner
Der sogenannte „Vorwald” breitet sich auf Heideflächen aus, wenn der Mensch nicht eingreift.
Der sogenannte „Vorwald” breitet sich auf Heideflächen aus, wenn der Mensch nicht eingreift. Sigrid Werner
Heidelandschaft im Naturschutzgebiet
Heidelandschaft im Naturschutzgebiet Sigrid Werner
Hier – an anderer Stelle im Naturschutzgebiet (NSG) –  wurden 2021 über 30 Hektar von Bewuchs befreit. Dass s
Hier – an anderer Stelle im Naturschutzgebiet (NSG) – wurden 2021 über 30 Hektar von Bewuchs befreit. Dass stieß vor allem bei Anwohner aus Beutel auf Widerstand. Sigrid Werner
„Kleine Schorfheide”

Templiner Stadtverordnete kritisieren Baumfällungen

In einem Naturschutzgebiet bei Templin mussten Bäume fallen, damit die Heide wachsen kann. Ist das mit Blick auf den Klimawandel noch zeitgemäß?
Templin

Templins Stadtverordnete haben jüngst beschlossen, dass Bürgermeister Detlef Tabbert (Linke) Gespräche mit der Landesregierung zur Naturschutzgebietsverordnung „Kleine Schorfheide” aufnehmen soll. Die NSG-Verordnung über das mehr als 7000 Hektar große Gebiet war im Jahr 2000 erlassen worden. Dort hatten sich unter anderem auf rund 2000 Hektar eines ehemaligen Truppenübungsplatzes nach Abzug der Russen ausgedehnte Heide- und Dünenflächen etabliert, die nun geschützt werden sollten. Vor 1952 soll das Gebiet komplett bewaldet gewesen sein. Dort, wo der Mensch nicht eingreift, findet derzeit eine Wiederbewaldung statt und die Heide verschwindet zum Teil wieder.

Zum Naturschutzprojekt: Wird für Erhalt von Heide bei Beutel nun Wald geopfert?

2021 ist in dem NSG auf einem ausgewählten Areal von mehr als 30 Hektar Größe großflächig Bewuchs, darunter auch viele Bäume, im Rahmen eines geförderten Naturschutzprojektes beseitigt worden, um die Heideflächen zu retten. Letztere sind im Rahmen der Ausweisungen zum europäischen Schutzgebietsnetz Natura 2000 als zu schützende Lebensraumtypen im FFH-Gebiet „Kleine Schorfheide-Havel” zu erhalten und unterliegen einem Verschlechterungsverbot. Die Templiner Stadtverordneten hinterfragten auf ihrer Juli-Sitzung mehrheitlich die Aktualität der Schutzziele von 2000. In einer Zeit, in der das Land den Verlust von Wald durch Brände und Trockenheit beklagt, sei es nicht vermittelbar, Wald zu vernichten, hieß es. Zeitgleich mit den Fällmaßnahmen hatten 2021 die Vertreter von 100 Staaten beim Klimagipfel in Glasgow beschlossen, die Zerstörung der Wälder zu stoppen, verwiesen sie auf einen Zielkonflikt.

Mehr zu Beutel: Dorf feiert Kleinod vor der Haustür

Im Anrainerdorf des NSG „Kleine Schorfheide” Beutel habe die Fällung von Bäumen, so die Ortsvorsteherin Birgit Arndt, die Stimmung derart gekippt, dass es dieses Jahr auch kein Heideblütenfest geben werde. Mit diesem Fest hatte der Templiner Ortsteil in den vergangenen Jahren gemeinsam mit dem Naturpark stolz das Juwel vor der Haustür, die Heideblüte, Einheimischen und Gästen präsentiert.

zur Homepage