KULTUR

Templins „Offene Bühne“ packt ihre Koffer und zieht um

Neuer Ort, bewährtes Konzept: Wer am 26. September in der Mehrzweckhalle des Templiner Gymnasiums auftritt, das ist noch geheim.
Als das Multikulturelle Centrum (MKC) geschlossen hatte, konnte man die „Offene Bühne“ nur per Live Stream ve
Als das Multikulturelle Centrum (MKC) geschlossen hatte, konnte man die „Offene Bühne“ nur per Live Stream verfolgen. Das wird diesmal anders. Konstantin Kraft
Templin.

Am 26. September wird um 20 Uhr die Veranstaltungsreihe „Offene Bühne“ des Multikulturellen Centrums (MKC) Templin fortgesetzt. Diesmal allerdings nicht im Kulturhaus in der Prenzlauer Allee. „Wir ziehen um in die Mehrzweckhalle des Templiner Gymnasiums“, so Maria Juch, freie Mitarbeiterin des MKC, die die Reihe koordiniert. Eine coronabedingte Entscheidung. „Denn dort haben wir die Möglichkeit, unter Einhaltung der Hygieneregeln 250 Zuschauern Platz zu bieten. Das entsprechende Konzept ist genehmigt“, sagt MKC-Geschäftsführerin Kathrin Bohm-Berg.

Veranstaltung kein Geheimtipp mehr

Auf der „Offene Bühne“ können sich regionale Künstler unterschiedlicher Sparten von Musik über Lyrik, Tanz bis Artistik präsentieren, egal ob Laie oder Profi. „Und wie immer gilt, dass die Besucher vorher nicht wissen, wer auftritt“, erinnert Maria Juch. Sie will nur so viel verraten, dass einige derjenigen, die am 26. September dabei sind, auch aus dem Raum Berlin kommen. „Zum einen hat das damit zu tun, dass unsere ‚Offene Bühne‘ kein Geheimtipp mehr ist. Zum anderen sind Künstler wegen der Einschränkungen durch Corona froh, überhaupt Möglichkeiten zu bekommen, auftreten zu können.“ Neugierig macht Maria Juch auch auf die Darbietung eines „Lokalmatadoren aus Templin. Das wird sehr spannend“, davon ist sie überzeugt. Anders als sonst werde man für diese „Offene Bühne“ einen kleinen Eintrittspreis erheben müssen, so Kathrin Bohm-Berg. „Das hat mit dem erhöhten technischen Aufwand in der Mehrzweckhalle zu tun.“ Maria Juch ist sich sicher, dass das auf Verständnis stoßen wird. „Schon in vergangenen Veranstaltungen haben uns Gäste wissen lassen, dass sie gern etwas spenden möchten“, so die MKC-Geschäftsführerin.

Einen freien Platz gibt es noch

Übrigens, wer am 26. September selbst auf der Bühne stehen möchte, der muss sich beeilen und sich schnell an Maria Juch wenden. Es gibt nur noch einen freien Platz.

Kontakt: [email protected]

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

Kommende Events in Templin (Anzeige)

zur Homepage