FUND

Tote Aale im Grünower See geben Rätsel auf

An einer Vielzahl von Seen im Altkreis Prenzlau sind in dieser Woche junge Aale eingesetzt worden. In Grünow war der Stress wohl zu viel.
Ein Anblick, der einem Schrecken bereiten kann: Im Uferbereich des Grünower Sees schwimmen zahlreiche tote Jungaale.
Ein Anblick, der einem Schrecken bereiten kann: Im Uferbereich des Grünower Sees schwimmen zahlreiche tote Jungaale. Konstantin Kraft
Die Jungaale waren gerade erst eingesetzt worden. Wahrscheinlich war der enorme Stress beim Transport zu viel.
Die Jungaale waren gerade erst eingesetzt worden. Wahrscheinlich war der enorme Stress beim Transport zu viel. Konstantin Kraft
Grünow.

Ein Ekelfund am Grünower See unweit von Prenzlau hat in dieser Woche für mächtig Aufregung in der lokalen Anglergemeinde gesorgt. An zwei Uferstellen trieben zahlreiche tote Jungaale im Wasser. Wie viele genau, lässt sich schwerlich bemessen. Die Zahl dürfte in die Hunderte gehen. Passanten konnte der Anblick einen gehörigen Schrecken einjagen. Erst kurz zuvor waren die Fische dort eingesetzt worden.

Fischbesatz zu ungewohnter Zeit

Schnell wurde danach die Sorge laut, dass der Aalbesatz in...

JETZT MIT NORDKURIER PLUS WEITERLESEN

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus.
  • Ihr Zugang zu allen Nachrichten aus Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark
  • Exklusive News, Hintergründe und Kommentare
  • Monatlich kündbar
  • Einfach zahlen mit SEPA

monatlich 12€

Erstellen Sie jetzt Ihr Konto

  • Benutzerkonto
  • Zahlungsdaten
  • Abonnieren
Wenn Sie bereits Abonnent unseres E-Papers sind, achten Sie bitte darauf, dieselbe E-Mail-Adresse anzugeben, die sie dort verwenden.
Ich habe die Hinweise zum Datenschutz und zur DSGVO gelesen und zur Kenntnis genommen und bin mindestens 16 Jahre alt.

Sie haben schon ein Konto?

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Grünow

Kommende Events in Grünow (Anzeige)

zur Homepage