Raus in die Natur – für die sechs Uckermärker gibt es nichts Schöneres, wie sie dem Uckkermark Kurier ver
Raus in die Natur – für die sechs Uckermärker gibt es nichts Schöneres, wie sie dem Uckkermark Kurier versichern. Privat
Treffen in Fahrenwalde

Treckerfamilie singt: „Es geht schon wieder los”

PS-starke Riesen werden am 28. Mai in Fahrenwalde erwartet. Mit dabei sind seit 15 Jahren auch die Behms, diesmal mit einem neuen Familienmitglied.
Schönfeld

Auf die Trecker, fertig, los! Lange haben die Behms auf diesen Tag gewartet. Jetzt rückt die Anreise zum großen Technik-Treffen in Fahrenwalde immer näher. „Die Aufregung, der Puls, selbst der Herzschlag steigen bei diesen Gedanken an”, versichert die sechsköpfige Familie. Sie könnten aktuell von früh bis spät den Roland Kaiser-Hit „Es geht schon wieder los, das darf doch wohl nicht wahr sein” dudeln: „Wir stecken mitten in den Vorbereitungen für unseren Treckerurlaub. Und dieses Jahr wird mit der kleinen Rosalie (1) nun sogar noch einer mehr mit aufbrechen. Rosalie weiß bereits ganz genau, was sie will. Sobald ein Traktor auf dem Hof Geräusche macht, ist sie zur Stelle. Denn ohne Rosalie fahren wir nicht mehr los.”

+++ ▶ Schlepperfreunde zeigen ihre Oldtimer in Alt Sanitz (Video) +++

Doch noch ist viel zu tun. Nicht nur neue Decken für den MTS 50 müssen her, auch frischer TÜV für den Hanomag R450 steht an. Vorrat für die Tiere muss ebenfalls noch beschafft werden, damit diese in der Zwischenzeit von der Oma gut versorgt werden können. Und weil die Treckerliebe kein billiges Hobby ist, stehen die Erwachsenen bis dahin jeden Tag früh auf und gehen hart arbeiten. „Das ist unser Leben, und das wird auch immer so bleiben”, lassen sie den Uckermark Kurier vorab wissen. Nach so vielen Jahren sei alles reine Routine, versichern die Behms: „Jeder Handgriff sitzt. Jeder weiß, was er zu machen hat, und selbst der Essenplan steht in diesem Jahr schon fest.”

Das große Reinigen

Am Wochenende vor der Abreise beginnt das großen Reinigen der PS-starken Schmuckstücke. „Jeder von uns ist auf seine Art stolz auf seinen Traktor. Mittlerweile sind wir drei Mädels schon mehr im Fieber als unserer Eltern”, betonen die Töchter: „Gerade heute meinte mein Vater erst, dass meine Mama und er ja alte Hasen auf diesem Gebiet sind. Denn seit mittlerweile mehr als 15 Jahren gehen wir schon on Tour.”

Lesen Sie auch: Verrückte Treckerfamilie steht in den Startlöchern

Die Eltern sind super stolz auf ihren Nachwuchs und dass er genau so lebt und fühlt, wie sie selbst. „Wenn man dann wie in meinem Fall beim Wettbewerb vorm Bremswagen hängt, der Papa immer neben einem an der Seite läuft, die Mama am Rand jubelt und zu guter Letzt beide Tränen in den Augen haben, weil ihre älteste Tochter als fast einzige Frau vor so einem schweren Wagen fährt und ihren Trecker gut unter Kontrolle hat, dann weiß man, dass man alles richtig gemacht hat”, bestätigt Isabel Behm: „Denn das ist pure Bestätigung.”

Start am 28. Mai

Doch so schnell, wie sie auch auf den 28. Mai 2022 hinfiebern, wissen sie auch, dass es leider noch viel schneller vorbei ist. „Aber unsere Treckerfamilie sehen wir am 11. Juni in Rühlow zum Sommerdreschfest schon wieder. Alle sind mit unserem Treckerfieber infiziert, das kann man so sagen. Familie, Freunde, selbst Nachbarn oder Arbeitskollegen interessiert das alles sehr. Und wenn man auf Arbeit von Kollegen und Kunden angesprochen wird, wie gut sie das alles finden, dann kommt man aus dem Grinsen gar nicht mehr heraus.” In diesem Zuge wollen sich die Behms bei ihren Arbeitgebern mal dafür bedanken, dass der Dienstplan immer so angepasst werden kann, dass man das Treckertreffen am 28. Mai nicht verpasst.

zur Homepage