Felix Börninck (CDU) ist Vorsitzender der MIT Uckermark.
Felix Börninck (CDU) ist Vorsitzender der MIT Uckermark. Privat
Wirtschaft

Unternehmer wollen in Prenzlau Klartext reden

Mittelständische Unternehmer wollen am Sonnabend in Prenzlau auf dem Marktberg über die Wirtschaftslage diskutieren.
Prenzlau

Eine „Existenzgefährdende Zeitenwende“ sieht die Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT) der Uckermark auf die Region zukommen und lädt daher zu einer öffentlichen Versammlung am Sonnabend, dem 8. Oktober, ab 11 Uhr auf den Marktberg in Prenzlau. Der Veranstalter und MIT-Vorsitzende Felix Börninck (CDU) hat Vertreter von uckermärkischen Unternehmen eingeladen, ihre wirtschaftlichen Probleme öffentlichkeitswirksam anzusprechen und sich darüber auszutauschen. Privatleute werden ebenfalls die Möglichkeit haben, ans Mikrofon zu treten. In jedem Falle will die MIT kleinen und mittleren Unternehmen der Region ein Forum bieten, um laut zu werden, bevor sich die Lage unumkehrbar zuspitzt.

Lesen Sie auch: Wir im Osten werden platt gemacht

Ein Hauptthema werden am Sonnabend sicherlich die explodierenden Preise für Energie und die Sanktionspolitik gegen Russland sein. „Wir wollen den Finger in die Wunde legen“, sagt Börninck. Viele Firmen stünden unmittelbar vor dem Ende ihrer Existenz. „Wenn wir nach dem 31. Dezember kein Rohöl aus Russland mehr verarbeiten, bekommen wir in kürzester Zeit ein Problem bei der Versorgung der Region mit Kraftstoffen“, so Börninck. „Jahrzehntelang haben die günstigen Rohstoffe aus Russland unsere Wirtschaft enorm nach vorne gebracht. Jetzt wird uns über Nacht der Boden unter den Füßen weggezogen.“ Man müsse kritisch hinterfragen, wem die Sanktionen eigentlich schadeten? Bisher sei der Protest leider viel zu leise und verhalten.

+++ Sanktionen gegen Russland auf den Prüfstand stellen! +++

Der Schwedter Vermögensberater setzt daher einige Hoffnung auf die Veranstaltung im Zentrum der Kreisstadt, die er zusammen mit Landrätin Karina Dörk (CDU) moderieren wird. Aus Schwedt haben ihr Kommen bereits fest zugesagt Gabriele Manteufel, Inhaberin und Geschäftsführerin von „OderGas“, einem Lieferanten für Flüssiggas und Tankanlagen, und Wolf­gang Stef­fi­ni, Geschäftsführer der Tiefbau- und Schüttguthandel GmbH. Sprechen und Mitdiskutieren wollen außerdem Ralf Schön, Inhaber der Prenzlauer Firma „Heim & Haus“, die Bauelemente und Zubehör anbietet, sowie Ellen Fährmann, Leiterin eines Pflegesachverständigen- und Beratungsbüros in Angermünde.

zur Homepage