NEUE AUSSCHREIBUNG

Verkauf von Gemeindehaus Güstow noch nicht entschieden

Der AfD-Politiker Felix Teichner will das Gebäude in dem Prenzlauer Ortsteil kaufen. Doch dagegen gibt es erheblichen Widerstand.
Die Stadt Prenzlau will das Gemeindehaus in Güstow verkaufen.
Die Stadt Prenzlau will das Gemeindehaus in Güstow verkaufen. Heiko Schulze
Prenzlau ·

Die erneute Ausschreibung des Gemeindehauses (alte Schule) im Prenzlauer Ortsteil Güstow ist am 31. März beendet worden. Unter den abgegebenen Geboten hat sich erneut ein Angebot des AfD-Landtagsabgeordneten und Prenzlauer Stadtverordneten Felix Teichner befunden, wie dieser auf Nachfrage bestätigte. Dieser war bereits bei der ersten Ausschreibung der Meistbietende gewesen, allerdings hatten die Prenzlauer Stadtverordneten mit knapper Mehrheit ihre Zustimmung zum Verkauf verwehrt. Daraufhin legte Teichner Einspruch bei der Kommunalaufsicht ein.

Lesen Sie auch: Angst vor AfD-Treffpunkt in Güstow?

Solange über diesen Einspruch noch nicht entschieden worden ist, so Prenzlaus Bürgermeister Hendrik Sommer (parteilos), wolle er das zweite Zuschlagsverfahren den Stadtverordneten noch nicht zur Entscheidung vorlegen. Damit wird es wahrscheinlich, dass die Entscheidung erst im Sommer fallen wird.

Mehr zur Debatte um das Gemeindehaus

Die Mehrheit der Stadtverordneten hatte den Zuschlag im Ergebnis der ersten Ausschreibung an Teichner ohne sachliche Begründung in nicht öffentlicher Sitzung abgelehnt. Der Erlös soll mit als Eigenanteil in den geplanten Neubau eines Gemeindehauses fließen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage

Kommentare (2)

...man dann nicht bei der Ausschreibung: Wir verkaufen nicht an.....! anfügen?

Sie behaupten in Ihrem Artikel, dass die Mehrheit der Stadtverordneten den Zuschlag für Teicher, in der ersten Ausschreibung, ohne sachliche Begründung abgelehnt habe.

Haben Sie für diese Behauptung auch Belege oder spiegeln nur Ihre eigene Meinung wieder?