Johannes Collin hielt den Pokal in die Höhe, und es gab die obigatorische Bierdusche.
Johannes Collin hielt den Pokal in die Höhe, und es gab die obigatorische Bierdusche. Burkhard Bock
Staffelleiter Thomas Schwarz (links) übergab den Siegerpokal an Johannes Collin.
Staffelleiter Thomas Schwarz (links) übergab den Siegerpokal an Johannes Collin. Burkhard Bock
Trainer Mario Hopp (vorn) feierte den Erfolg ausgelassen mit der Mannschaft und wird sie nun auf die neuen Aufgaben vorbereite
Trainer Mario Hopp (vorn) feierte den Erfolg ausgelassen mit der Mannschaft und wird sie nun auf die neuen Aufgaben vorbereiten. Burkhard Bock
Nach dem Abpfiff kannte auch bei den Fans der Jubel keine Grenzen.
Nach dem Abpfiff kannte auch bei den Fans der Jubel keine Grenzen. Ivonne Hackbarth
Die Zuschauer fieberten mit und beklatschten jede gute Aktion ihrer Elf.
Die Zuschauer fieberten mit und beklatschten jede gute Aktion ihrer Elf. Ivonne Hackbarth
Der langzeitverletzte Abwehrspieler Ben Collin feuerte seine Mannschaftskameraden mit Trommelschlägen an.
Der langzeitverletzte Abwehrspieler Ben Collin feuerte seine Mannschaftskameraden mit Trommelschlägen an. Ivonne Hackbarth
Maciej Czyzewski war im gesamten Saisonverlauf ein Garant für den Erfolg der Victorianer.
Maciej Czyzewski war im gesamten Saisonverlauf ein Garant für den Erfolg der Victorianer. Burkhard Bock
Staffelsieg

Victoria-Fußballer feiern ihren Aufstieg

Templins Landesklasse-Kicker schossen sich am Sonnabend mit einem 1:0-Sieg gegen Wandlitz in die Landesliga. Mannschaft und Fans machten noch auf dem Rasen Party.
Templin

„Heute geht es nicht um die Wurst, heute geht es um den ganzen Grill“, sagte Stadionsprecher Christian Meier, als er die Spieler von Victoria Templin und Zuschauer zum letzten Saisonspiel der Landesklasse Nord im heimischen Stadion begrüßte. Nur mit einem Sieg gegen die Gäste aus Wandlitz würden die Victorianer die Meisterschaft gewinnen und Zepernick – einige aus der Mannschaft waren unter den über 520 Zuschauern – hinter sich lassen.

Der Druck, der auf den Schultern der Kurstädtern lastete, war entsprechend groß, was man den Spielern deutlich anmerkte. Dennoch: Nach einigen vergebene Chancen nutze Maciej Czyzewski in der 15. Spielminute einen Fehler der Wandlitzer Hintermannschaft zum 1:0 eiskalt aus. Mehr Treffer wurden in der brütenden Hitze nicht erzielt, sodass nach dem Abpfiff Halligalli im Stadion herrschte. Die Fans auf der Tribüne zündeten Rauchbomben in den Vereinsfarben und Böller. Die Zuschauer stürmten den Platz und lagen sich mit den Spielern in den Armen.

Gelöst und voller Freude genossen die Kicker um Trainer Mario Hopp diesen Augenblick. Die Pokalübergabe von Staffelleiter Thomas Schwarz war dann der Abschluss einer langen Saison, in der es viele Höhen und Tiefen gegeben und Templin Glück hatte, dass Neuenhagen seine Mannschaft in der zweiten Halbserie zurückgezogen hatte.

Die Glückwünsche für die Victorianer waren an diesem Tag sehr zahlreich. Selbst Bürgermeister Detlef Tabbert ließ es sich nicht nehmen, den Jungs für den Meisterschaftssieg zu gratulieren und ihnen für die neue Saison mit den neuen Aufgaben alles Gute zu wünschen.

zur Homepage