Maciej Czyzewski (in Gelb-Blau) spielte den Gästekeeper noch aus und erzielte danach das 2:0 für Victoria. Der Aufta
Maciej Czyzewski (in Gelb-Blau) spielte den Gästekeeper noch aus und erzielte danach das 2:0 für Victoria. Der Auftaktsieg wird die Templiner in den nächsten Spielen sicherlich weiter beflügeln. Burkhard Bock
Saisonauftakt

Victoria Templin startet mit Heimsieg

Mit Spannung hatten die Fußballfans in Templin auf den Saisonstart in die Landesliga gewartet. Die Erwartungen wurden nicht enttäuscht.
Templin

Noch vor einer Woche sagte Templins Trainer Mario Hopp, dass er und seine Mannschaft für die Landesligasaison bereit sind. Über 250 Zuschauer kamen nun am Sonnabend ins Stadion der Freundschaft und wollten sich davon überzeugen. Gegen den FSV Bernau, es war der Absteiger aus der Brandenburgliga, mussten die ersten „Gehversucher“ in der Landesliga absolviert werden.

Victoria Templin begann die Partie sehr konzentriert. Es war zu sehen, dass es eine andere Liga ist. Die Mannschaften zeigten andere Spielsysteme und stellten die Räume frühzeitig zu. Dadurch gelang es keiner Mannschaft, den schnellen und direkten Weg zum Tor zu finden. Doch schon nach vier Minuten hatten die Zuschauer Grund zur Freude. Maxim Zajcenko spielte sich rechts bis zur Grundlinie durch und flankte vor das Tor. Dort hatte sich Maciej Czyzewski freigelaufen und konnte den Ball in Richtung Tor befördern. Doch dieser Schuss ging noch vorbei. Beide Mannschaften legten viel Wert auf Sicherheit und wollten keine unnötigen Ballverluste hinnehmen.

+++ Über Ostern zwei Spiele für Victoria Templin +++

Das Spiel plätscherte so dahin, bis zur 27. Spielminute. Hier waren die Gäste gefährlich vor das Tor der Gastgeber gekommen. Nick Pfeiffer hatte freie Bahn, hämmerte den Ball aber frei stehend weit übers Top hinweg. Glück für Templin und von da an war dann aber mehr Pfeffer im Spiel.

Die Zweikämpfe wurden deutlicher und die Chancen mehrten sich. Noch vor der Pause reduzierten sich die Gäste, als Joris Günther die rote Karte sah. Im Laufduell mit seinem Gegenspieler ließ er sich zu einem „Nachschlagen“ hinreißen. Schiedsrichter Matthias Hoppe konsultierte sich kurz mit seinem Assistenten David Schrödter und zeigte dann folgerichtig dem Bernauer die rote Karte. Die Gäste mussten sich neu ordnen. Sekunden vor dem Pausenpfiff prüfte Pawel Andrzejewski den Keeper der Gäste. Fast wäre der erste Treffer gelungen.

Lesen Sie auch: Victoria Templin muss spielstarke Zepernicker bändigen

In der zweiten Halbzeit erhöhten beide Teams die Schlagzahl und kamen immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Aber irgendwie sah alles danach aus, als würden keine Tore fallen wollen. Die Gäste, nun mit einem Spieler weniger, zogen sich zurück und spielten sehr verhalten und ließen sich viel Zeit in ihren Aktionen. Da witterten die Templiner aber ihre Chance und ließen in ihren Bemühungen nicht nach. Immer wieder war es Maxim Zajcenko, der auf den Außenbahnen für viel Wirbel sorgte. Selbst ein Torschuss konnte der Keeper gerade noch so parieren.

Bei einem der vielen Angriffe zeigte der Keeper der Gäste aber Nerven und konnte den Ball nicht sicher machen. Das nutzte Maciej Czyzewski eiskalt aus und brachte Victoria mit 1:0 (80.) in Führung. Der erste Treffer für die Kurstädter in der Landesliga war damit gefallen. Nun wollte aber auch Bernau die drohende Niederlage verhindern und erhöhten den Druck. Dadurch bekamen die Gastgeber mehr Räume und konnten somit den nächsten Treffer erzielen. Erneut konnte sich Maxim Zajcenko auf der rechten Außenbahn durchsetzen und den Ball vor das Tor flanken. Dort hatte sich erneut Maciej Czyzewski freigelaufen und spielte noch den Torwart aus. Mit seinem 2:0 (85.) machte der Templiner den Sieg perfekt und zeigte erneut, dass er fast unersetzbar ist. Victoria ist am Ende mit einem verdienten Erfolg in die Landesligasaison gestartet, auf den die Mannschaft aufbauen wird.

zur Homepage