AUFFAHRUNFALL

Vier Verletzte bei Unfall auf A 20 bei Prenzlau

Auf der Autobahn 20 ist ein Auto auf einen Lastwagen aufgefahren. Das hatte ernste Konsequenzen.
Der SUV-Personenwagen ist bei dem Aufprall auf den Lkw stark beschädigt worden. Die Insassen wurden leicht verletzt.
Der SUV-Personenwagen ist bei dem Aufprall auf den Lkw stark beschädigt worden. Die Insassen wurden leicht verletzt. Freiwillige Feuerwehr Brüssow
Prenzlau.

Ein SUV-Personenwagen ist am frühen Sonnabendmorgen auf der A 20 auf einen Lastkraftwagen aufgefahren. Vier Personen wurden bei dem Zusammenprall verletzt. Die beiden Fahrzeuge waren auf der Autobahn zwischen den beiden Anschlussstellen Pasewalk Süd und Prenzlau Ost in Richtung Kreuz Uckermark unterwegs.

Mehrere Feuerwehren im Einsatz

Um Gefahren vorzubeugen und ausgelaufene Betriebsstoffe zu binden, waren die freiwilligen Feuerwehren aus Brüssow, Pasewalk, Göritz, Rollwitz und Nieden im Einsatz. Nach Angaben der Polizei stellte sich der Einsatz aber letztlich als weniger dramatisch heraus, als es zunächst den Anschein gehabt hatte.

Ins Klinikum Schwedt eingeliefert

Die verletzten Pkw-Insassen kamen zur medizinischen Behandlung ins Klinikum nach Schwedt. Allerdings mussten sie nicht stationär aufgenommen werden, sondern konnten nach ambulanten Behandlungen im Laufe des Tages wieder entlassen werden.

Nur ein Fahrstreifen auf Autobahn gesperrt

Die Autobahn musste in Richtung Kreuz Uckermark nur einseitig gesperrt werden. Auf dem linken Fahrstreifen konnte der fließende Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Nach gut zweieinhalb Stunden waren die beschädigten Fahrzeuge abtransportiert und die A 20 wieder frei.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau

zur Homepage