INTERNETPROBLEME

Vodafone-Kunden in Prenzlau haben Recht auf Entschädigung

Ein Kabeldefekt hatte jüngst fast 700 Haushalte in der Region für drei Tage vom Netz genommen. Es war nicht das erste Mal.
Konstantin Kraft Konstantin Kraft
Ein Kabelschaden hatte den tagelangen Defekt ausgelöst. Weil sich das Kebel tief in der Erde befand, war die Reparatur sc
Ein Kabelschaden hatte den tagelangen Defekt ausgelöst. Weil sich das Kebel tief in der Erde befand, war die Reparatur schwierig. Arno Burgi
Prenzlau.

Mehr als drei Tage ohne Internet: Damit waren viele Uckermärker aus Prenzlau und der näheren Umgebung in der vergangenen Woche konfrontiert. Ein Kabelschaden hatte fast 700 Haushalte vom Netz genommen. Techniker und Tiefbau-Spezialisten arbeiteten Tag und Nacht mit Hochdruck an der Behebung des Problems.

Anpassung auf Monatsrechnung

Einer der Betroffenen war Horst Friedrich aus Röpersdorf. Sein Internet fiel von Montag bis Donnerstag aus. Es war nicht das erste Mal. Bereits vor wenigen Wochen musste er im Zuge von bundesweiten Störungen bei Vodafone für mehrere Tage auf seinen Online-Zugang verzichten. Für den zahlenden Kunden ist diese Situation frustrierend. „Vodafone müsste ein Zugeständnis machen”, betonte Friedrich.

Regelung im Kunden-Vertrag

Volker Petendorf, Konzernsprecher bei Vodafone Deutschland, erklärte, dass die betroffenen Kunden einen Anspruch auf Entschädigung hätten. „Entstörzeiten und mögliche Ausgleichzahlungen sind in den einzelnen Kundenverträgen genau geregelt”, so der Vodafone-Sprecher. Die allgemeine Rechtsprechung diene als weitere Stütze. So habe eine Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofes von 2013 einen Anspruch auf Entschädigungen festgelegt. Die Faustformel für Ausfälle, die mehr als einen Tag andauern: „Ein Kunde kann für jeden Tag, an dem er das Festnetz- und Internet nicht nutzen konnte, die anteilige Grundgebühr entsprechend um 1/30 des Monatsbasispreises kürzen”, so Petendorf.

 

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage