JÜDISCHES LEBEN

Volkshochschule Uckermark startet Semester mit Fest

Am Freitag findet auf dem Gelände der Kreisvolkshochschule in Prenzlau ein kleines Kulturfest zur Eröffnung des neuen Semesters statt.
Am Freitag, dem 3. September feiert die Kreisvolkshochschule ein kleines Fest zum Start des Herbst- und Wintersemesters. Bei g
Am Freitag, dem 3. September feiert die Kreisvolkshochschule ein kleines Fest zum Start des Herbst- und Wintersemesters. Bei gutem Wetter findet es draußen statt, sonst in den Räumen der Volkshochschule. Mathias Scherfling
Uckermark ·

Klezmer, Kurzfilm, Kennenlernen – so startet das neue Semester an der Kreisvolkshochschule (KVHS). Am Freitag, dem 3. September, lädt die Regionalstelle Prenzlau zu einem kleinen Kulturfest zum Thema „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ ein. Es soll ein Nachmittag zum Kennenlernen, zum Wiedersehen und Zusammensein werden. Gefeiert wird – wenn das Wetter mitspielt – auf dem Hof der Volkshochschule in der Brüssower Allee.

Mehr lesen: Blick auf jüdisches Leben in der Uckermark

Eine aktive jüdische Gemeinde gibt es in der Uckermark nicht mehr, das Thema findet hier meist in Form von Gedenkveranstaltungen oder Schulprojekten statt. „Ich freue mich umso mehr, dass Mitglieder der jüdischen Gemeinde Barnim kommen wollen. Auch das Trio „Klezmer-Chidesch“ wird da sein, so Katja Geulen, die Leiterin der KVHS.

Lesen Sie auch: Jüdisches Leben: Rufe nach Klassenbesuchen in Synagogen

Das bundesweite Festjahr zum jüdischen Leben wird an der Kreisvolkshochschule mit einer Themenreihe begangen. Einige im Frühjahr ausgefallene Veranstaltungen werden nun nachgeholt. Nach dem Fest werden Exkursionen, Führungen, Vorträge und eine Ausstellung angeboten.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckermark

zur Homepage