Ein Rettungshubschrauber landete Freitagmittag in Nähe des Chausseehauses an der Bundesstraße 198 zwischen Prenzlau
Ein Rettungshubschrauber landete Freitagmittag in Nähe des Chausseehauses an der Bundesstraße 198 zwischen Prenzlau und Dedelow. Dort verunglückte der Fahrer eines Pkw so schwer, dass er noch vor Ort seinen Verletzungen erlag. Cindy Mutschler
B198-Vollsperrung

Autofahrer kracht bei Prenzlau gegen Hauswand und stirbt

Warum der Mann mit seinem Auto nahe Prenzlau von der Straße abgekommen war, wird noch ermittelt.
Prenzlau

Freitagmittag ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 198 zwischen Prenzlau und dem Ortsteil Dedelow. Nach Informationen der Polizei vor Ort sei ein Mann mit seinem Pkw aus Richtung Dedelow in Richtung Kreisstadt unterwegs gewesen. In Höhe des Chausseehauses kam das Fahrzeug von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Hauswand.

Umgehend eilten Sanitäter, Arzt, Polizisten und Feuerwehrkameraden an den Unglücksort, ein Rettungshubschrauber wurde angefordert. Trotz aller Bemühungen erlag der Fahrer noch vor Ort seinen Verletzungen.

Lesen Sie auch: Nach tödlichem Unfall auf der A20 bei Prenzlau Lkw-Fahrer gesucht

Anhand der Spurenlage, so die Polizei, werde bisher nicht davon ausgegangen, dass ein weiteres Fahrzeug in den Unfall verwickelt gewesen sei. Spezialisten der Dekra werden die genaue Unfallursache untersuchen.

Die Bundesstraße sollte zwischen Prenzlau und Dedelow am Freitagmittag noch wegen notwendiger Bergungsarbeiten längere Zeit voll gesperrt sein.

zur Homepage