„LESEZAUBER”

Vorleseprojekt auf Tour in Prenzlau

An jedem Donnerstag in den Sommerferien wird auf einem Spielplatz in Prenzlau zum Vorlesen eingeladen.
Das Erkennungszeichen des Vorleseprojektes: Ein blauweißer Sonnenschirm mit dem Lesezauberkobold.
Das Erkennungszeichen des Vorleseprojektes: Ein blauweißer Sonnenschirm mit dem Lesezauberkobold. Bürgerstiftung Barnim Uckermark
Prenzlau ·

Die Vorleseinitiative „Lesezauber“ der Bürgerstiftung Barnim Uckermark geht gerade auf Tour durch Prenzlau. Der Startschuss für das mehrsprachige Vorleseprojekt, war am vergangenen Donnerstag. Während der Sommerferien soll nun an jedem weiteren Donnerstag auf Spielplätzen in der Kreisstadt vorgelesen werden. Der nächste Termin ist für Donnerstag, den 4. Juli, von 16 bis 17 Uhr auf dem Spielplatz am Georg-Dreke-Ring 59-65 geplant.

Lesezauberkobold auf dem Schirm

Erkennungszeichen der Vorlese-Aktionen sei jeweils ein blauweißer Sonnenschirm mit dem Lesezauberkobold darauf sowie der Botschaft „hier wird vorgelesen“, wie Katja Neels von der Bürgerstiftung Barnim Uckermark informierte. Das Besondere an dem Projekt: „Viele Geschichten, die vorgelesen werden, sind mehrsprachig. Das heißt, ein und dieselbe Geschichte wird abwechselnd in mehreren Sprachen vorgelesen.“

Neben Deutsch werde etwa Englisch, Russisch und Arabisch zu hören sein. „Wir möchten mit dem mehrsprachigen Vorlesen die Vielfalt der Kinder in Prenzlau würdigen und auch Eltern als Vorlesende gewinnen, die sich in der deutschen Sprache nicht so sicher fühlen“, erklärte Katja Neels.

Es werden noch Vorleser gesucht

Für das Vorleseprojekt werden noch Freiwillige gesucht, die das Vorleseteam verstärken wollen. Interessierte können sich bei Katja Neels melden.

Telefon: 015201 1858156

E-Mail: [email protected]

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage