KONSTITUIERUNG

Vorsitzender des Kreistags Uckermark gewählt

Der Kreistag Uckermark hat seine Arbeit aufgenommen. Als erste Amtshandlung musste ein neuer Vorsitz gewählt werden.
Von links: Christian Bork (AfD), Dr. Wolfang Seyfried (SPD) und Wolfgang Banditt (CDU) nehmen ihre neuen Funktionen im Kreistag wahr.
Von links: Christian Bork (AfD), Dr. Wolfang Seyfried (SPD) und Wolfgang Banditt (CDU) nehmen ihre neuen Funktionen im Kreistag wahr. Konstantin Kraft
Uckermark ·

Der Kreistag Uckermark ist am Mittwoch offiziell in seine 6. Wahlperiode gestartet. Bei der konstituierenden Sitzung im Plenarsaal der Kreisverwaltung in Prenzlau kamen die neu gewählten Kreistagsmitglieder das erste Mal zusammen.

Nach 30 Jahren als Abgeordneter zum Vorsitz

In der ersten Amtshandlung musste ein neuer Vorsitzender für den Kreistag gewählt werden. Wolfgang Banditt (CDU) stellte sich als einziger zur Wahl und konnte diese mit großer Mehrheit für sich entscheiden. 34 Abgeordnete stimmen für ihn, neun stimmten gegen ihn. Drei Abgeordnete enthielten sich.

Ehemaliger Vorsitzender wird Stellvertreter

Als erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Kreistages wurde Dr. Wolfgang Seyfried (SPD) gewählt, der in der vergangenen Legislaturperiode den Vorsitz innehatte. Er erhielt 44 Ja-Stimmen und zwei Nein-Stimmen.

Zweiter Wahlgang für Stellvertreter angesetzt

Problematisch wurde die Wahl zum zweiten Stellvertreter. Der AfD-Kandidat Frank Düpre fiel bei der Wahl durch. Die Mehrheit der Kreistagsmitglieder stimmte gegen ihn. Ein zweiter Wahlgang musste einberufen werden. Das Vorschlagsrecht blieb bei der AfD. Diese nominierte diesmal ihren Abgeordneten Christian Bork aus Templin. Mit 30 Ja-Stimmen wurde der AfD-Mann als zweiter Stellvertreter des Vorsitzenden gewählt.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckermark

zur Homepage