Eine Herrenrunde am Feiertag artetet auf einem Grundstück in Gramzow aus. Inzwischen wird ermittelt.
Eine Herrenrunde am Feiertag artetet auf einem Grundstück in Gramzow aus. Inzwischen wird ermittelt. NIKOLAS HOFFMANN
Gefährliche Bedrohung

Waffe auf vier Männer in Gramzow gerichtet

Ein zunächst verbaler Streit in einer Gruppe nimmt plötzlich eine dramatische Wendung, als ein Neuankömmling nicht nur mit Worten droht.
Gramzow

Donnerstagabend gesellten sich zwei Männer (21 und 33) zu vier weiteren Herren auf einem Grundstück im uckermärkischen Gramzow. Während einer verbalen Auseinandersetzung zog einer der beiden Neuankömmlinge plötzlich eine Schreckschusspistole und richtete sie gegen seine vier Kontrahenten. Dabei drohte er und schlug mit der Waffe in das Gesicht eines 21-Jährigen. Dem kam eine Kumpel zu Hilfe, dieser musste sich jedoch ebenfalls Gewalttätigkeiten erwehren.

Mehrere Ermittlungsansätze

Hinzugerufene Polizisten stellten die Waffe sicher. Es wird inzwischen wegen Bedrohung, gefährlicher Körperverletzung sowie Verstoßes gegen das Waffengesetz ermittelt, heißt es dazu aus der Pressestelle der Polizeidirektion Ost. Geprüft wird zudem ein Verstoß gegen die aktuell gültige Coronaverordnung.

Es ist keineswegs das erste Mal, dass Uckermärker durch andere mit einer Waffe bedroht worden sind.

 

 

zur Homepage