ZUR BERUHIGUNG

Was für einen Sinn eine Fake-Bushaltestelle hat

In einem Garten in Prenzlau gibt's ein Schild, das eine Buslinie andeutet. Auf den ersten Blick widersinnig hat es dennoch eine Funktion.
Hier wartet man vergeblich.
Hier wartet man vergeblich. Claudia Marsal
Prenzlau.

An dieser Stelle hält nie ein Bus. Es gibt weder Straße noch Fahrplan. Trotzdem stehen manchmal Menschen dort und warten – gesehen im Garten einer Seniorentagespflege in Prenzlau. Die Geschichte hinter diesem Foto geht zu Herzen. Solche Scheinhaltestellen findet man oft in Einrichtungen für Demenzkranke. Manchmal stehen daneben auch alte Telefonzellen.

Auf Bedürfnisse von Demenzkranken abgestimmt

Hintergrund ist, dass bei Betroffenen das Kurzzeitgedächtnis nicht mehr funktioniert. Viele leben in der Vergangenheit und haben das Bedürfnis, in ihre alte Umgebung zurückkehren. Deswegen sind sie unruhig und suchen eine Haltestelle, um auf den nächsten Bus zu warten. Er soll sie nach Hause bringen.

Nach dem Warten an Haltestelle ruhiger

Neben dem Halteschild vergessen sie dann allerdings wieder, dass sie wegfahren wollten und kehren zurück – viel ruhiger, weil sie denken, woanders gewesen zu sein.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

Kommende Events in Prenzlau (Anzeige)

zur Homepage