VERÄNDERUNG BEI NOTDIENST

Weg zum Zahnarzt kann länger werden

Zahnärzte aus der Region Prenzlau wollen sich beim Bereitschaftsdienst mit ihren Kollegen aus Angermünde/Schwedt zusammentun. Das hat Konsequenzen.
Bei Zahnschmerzen hilft nur der Zahnarzt.
Bei Zahnschmerzen hilft nur der Zahnarzt. Pleul
Uckermark ·

Ab 1. Januar 2021 müssen sich Patienten aus Prenzlau und Umgebung darauf einstellen, in Notfällen unter Umständen auch bis Angermünde oder Schwedt zum Zahnarzt zu fahren. „Wir haben uns mit den Kollegen in beiden Städten verständigt, uns bei den Notdiensten zusammenzuschließen“, sagte Dr. Sebastian Nauschütz, Notdienstbeauftragter für diese Region.

Weniger Zahnärzte in der Region

Die Entscheidung habe folgenden Grund: „Die Zahl der praktizierenden Zahnärzte im Raum Prenzlau geht zurück. Ältere Kollegen gehen in den Ruhestand und finden keine Nachfolger für ihre Praxen. Je weniger Kollegen, desto häufiger müssen sie den Bereitschaftsdienst übernehmen.“ In Angermünde und Schwedt haben sich die Zahnärzte bereits vor zwei Jahren dafür zusammengeschlossen. „Das hat sich dort bewährt. Wir gehen davon aus, dass sich dies auch in unserer Region so entwickelt“, so der Prenzlauer. Man habe zuvor ebenso bei den Templiner Zahnärzten nachgefragt, ob sie zu einem gemeinsamen Notdienst bereit wären. Dort hieß es jedoch, dass sie innerhalb ihrer Strukturen eingespielt seien und daran festhalten wollen.

Einschnitt für die Patienten

„Das bedeutet natürlich einen Einschnitt für die Patienten, wenn sie im Notfall länger bis zur diensthabenden Praxis unterwegs sind“, räumt Sebastian Nauschütz ein. Er weist allerdings auch darauf hin, dass man sich im Rahmen dessen bewege, was laut Richtlinien und Gesetzen bundeseinheitlich festgelegt sei. „Danach sind 60 Kilometer Fahrstrecke zumutbar.“ Sebastian Nauschütz und seine Kollegen haben ohnehin die Erfahrung gemacht, dass nicht jeder, der sich an den Bereitschaftsdienst wendet, auch ein Notfall ist.

Sprechstunden an Wochenenden und feiertags

Über 20 Zahnärzte praktizieren in Prenzlau und Umgebung. Abwechselnd übernehmen sie auch den Notdienst. „Von Montag- bis Sonntagnacht beziehungsweise an Wochenenden und Feiertagen während der dafür eingerichteten Sprechstunden in der jeweiligen Praxis“, so Sebastian Nauschütz.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckermark

zur Homepage