BREITBANDAUSBAU

Weiße Flecken in der Uckermark werden bleiben

Internet per Glasfaser bis zur Haustür, das ist der Plan in der Uckermark. Doch nicht alle werden vom Breitbandausbau profitieren.
Benedikt Dittrich Benedikt Dittrich
Bis die ersten neuen Glasfaserleitungen in der Uckermark verlegt werden, dürfte es noch einige Monate dauern.  
Bis die ersten neuen Glasfaserleitungen in der Uckermark verlegt werden, dürfte es noch einige Monate dauern. DPA/Julian Stratenschulte
Uckermark.

Beim Breitbandausbau in der Uckermark geht es voran: Nach Aussage der Landrätin gibt es für jedes Gebiet in der Uckermark mindestens einen Interessenten für den Ausbau der Internetleitungen. Das Geld für die Datenautobahnen durch den ländlichen Raum, nach aktuellen Planungen rund 52 Millionen, stammt zu 90 Prozent von Bund und Ländern, Kreis und Kommunen teilen sich die restlichen zehn Prozent.

Drei Prozent gehen leer aus

Doch selbst mit den Fördermitteln wird es in der Uckermark keinen flächendeckenden Ausbau geben: Nach Berechnungen der Kreisverwaltung würde eine hundertprozentige Abdeckung nicht im Verhältnis zu den Kosten stehen, vor allem die letzten drei Prozent werden teuer. Soll heißen: 97 Prozent der Haushalte sollen bis 2020 in bester Geschwindigkeit unterwegs sein, drei Prozent allerdings gehen wieder leer aus.

Details noch nicht bekannt

Wo genau die Grenze verlaufen wird, wer also profitieren wird und wer nicht, ist noch unklar. Die Verhandlungen zu den Details laufen derzeit, außerdem muss der Kreistag noch Grünes Licht geben. Ebenso steht noch nicht fest, wo und wann die Bauarbeiten zum Ausbau mit Glasfaserkabeln beginnt.

 

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Kommende Events in Uckermark

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckermark

zur Homepage

Kommentare (1)

Hellhörig werde ich beim Lesen von "Glasfaser bis zur Haustür". Die sogenannte letzte Glasfaser-Meile zahlt nicht die öffentliche Hand sondern der Hausbesitzer/Vermieter, wie bei der herkömmlichen Kupferkabelleitung der Deutschen Telekom. Verschenkt wird nicht.