Seit Monaten wird dieses einzelne Schaf an der Autobahn nahe Prenzlau gesichtet.
Seit Monaten wird dieses einzelne Schaf an der Autobahn nahe Prenzlau gesichtet. Privat
Rätselraten

Wem gehört das Schaf an der A20 bei Prenzlau?

Dass Rehe manchmal am Autobahnrand stehen, daran hat man sich gewöhnt. Aber ein „Pfennigsucher”, der dort sommers wie winters grast, ist ungewöhnlich.
Prenzlau

Ein bei Wind und Wetter mutterseelenallein grasendes Schaf sorgt seit vielen Monaten für Rätselraten bei Pendlern, die regelmäßig die A20 nutzen. Das Tier steht meistens zwischen den Autobahnabfahrten Pasewalk-Süd und Prenzlau-Ost in Sichtweite am Fahrbahnrand.

+++ Schafe bei Röddelin wild auf Futtersuche +++

Beobachtern zufolge gibt es Indizien dafür, dass der „Pfennigsucher” nicht wild lebt. „Es wird regelmäßig geschoren und trägt auch ein Halsband“, teilte eine Leserin der Redaktion des Uckermark Kurier mit. Nicht nur sie würde gern wissen, was es mit dem Vierbeiner auf sich hat. Können Sie, liebe Leser, helfen?

Lesen Sie auch: Hat ein Wolf in der Uckermark Mutterschafe getötet?

 

zur Homepage