ARBEITSMARKT

Weniger Arbeitslose in der Uckermark gemeldet

Die Zahl der Arbeitslosen in der Uckermark war im September leicht rückläufig. Vor einem Jahr sah die Lage aber schon besser aus.
In der Uckermark ist die Zahl der Arbeitslosen im September saisontypisch leicht rückläufig.
In der Uckermark ist die Zahl der Arbeitslosen im September saisontypisch leicht rückläufig. Sina Schuldt
Uckermark.

Saisontypisch ist die Zahl der Arbeitslosen in der Uckermark im September leicht rückläufig. 6297 Menschen waren im Landkreis auf der Suche nach einer Arbeit, das entspricht einer Quote von 10,5 Prozent. Im Vergleich zum August ist ein Rückgang von 0,4 Prozentpunkten zu verzeichnen. Das ist aber nur die eine Seite der Medaille. Im September vor einem Jahr lag die Arbeitslosenquote um 0,4 Prozent niedriger. Es gab 175 Arbeitslose weniger.

Prenzlau weiter Schlusslicht

Zum Vergleich: Im Barnim ist im September eine Arbeitslosenquote von 5,9 Prozent registriert worden. Im Land Brandenburg lag die Quote im Schnitt bei 6,2 Prozent. Die Uckermark ist weiterhin der einzige Landkreis, der eine zweistellige Arbeitslosenquote aufzuweisen hat. Negatives Schlusslicht ist dabei weiter der Bereich Prenzlau, mit einer Quote von 12,1 Prozent im September (-0,4 Prozent im Vergleich zum August). In Templin lag die Quote bei 9 Prozentpunkten 0,3 Prozentpunkte weniger als im Vormonat.

Start in die Ausbildung

Positive Meldungen kamen aus dem Jobcenter Uckermark. Im Vergleich zum August sind 236 Personen weniger im SGB II gemeldet. Vom Rückgang der Arbeitslosigkeit hätten insbesondere junge Menschen profitieren können. „In erster Linie haben Ausbildungsaufnahmen dazu geführt, dass die Zahl der Arbeitslosen (- 55 Personen) im Bereich der unter 25-Jährigen deutlich reduziert werden konnte.” Auch die Zahl der erwerbsfähigen Leistungsberechtigten sank im September um 190 auf 9509 Personen. 7.576 Bedarfsgemeinschaften bezogen zuletzt Leistungen vom Jobcenter Uckermark. Im Vormonat waren es noch 115 und im Vorjahresmonat gar 395 mehr.

Antrag auf Kurzarbeitergeld

Derweil gibt es erste Zahlen zur Kurzarbeit. Im April haben in der Uckermark 776 Betriebe mit 4.225 Beschäftigten erhalten, teilte die Arbeitsagentur Eberswalde mit. Für den Antrag auf Kurzarbeitergeld haben die Unternehmen drei Monate rückwirkend Zeit.

 

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Uckermark

Kommende Events in Uckermark (Anzeige)

zur Homepage