IGELFEST DER WOHNBAU PRENZLAU

Wer wagt ein Tänzchen mit dem Igel?

Das Wohnungsunternehmen lädt zu einer Party am Igelpfuhl, bei der für die Jüngsten alles gratis ist – ein Dankeschön an die treuen Mieter.
Ivonne Hackbarth Ivonne Hackbarth
Wohnbau-Maskottchen Eddy ist als Pirat beim Igelfest unterwegs.
Wohnbau-Maskottchen Eddy ist als Pirat beim Igelfest unterwegs. Jenny Busse
Prenzlau.

Am Sonnabend werden die Piratenfahnen am Bürgerhaus in Prenzlau gehisst. Ab 10 Uhr lädt die Wohnbau Prenzlau zum Igelfest unter dem Motto „Erkundet die sieben Weltmeere“ in das Wohngebiet am Igelpfuhl ein. Neben Hüpfburgen, so groß wie echte Piratenschiffe, kann man sich beim Kinderschminken in ein echtes Seeungeheuer oder eine hübsche Meerjungfrau verwandeln. Viele weitere Attraktionen und ein Bühnenprogramm mit Tanz und Gesang sorgen für einen unterhaltsamen Tag. Und das Beste ist: Eltern können ihre Portemonnaies in der Tasche stecken lassen, den die meisten Angebote sind kostenfrei.

Lied zum Fest komponiert

Bereits vor der Eröffnung um 10.45 Uhr wird es einen kleinen Umzug von der Artur-Becker-Schule bis zur Bühne am Bürgerhaus mit den Schalmei-Musikanten aus Mühlhof geben. Das Bühnenprogramm, moderiert von Silvio Grensing, wird mit Schüssen aus der gusseisernen Kanone des Prenzlauer Schützenverein eingeläutet. Auf die raue See nimmt auch L-musicman Jürgen Hesse, das Publikum mit. Anlässlich des Igelfestes hat er ein neues, seemanntaugliches Lied komponiert. Anschließend treten um 12.30 Uhr die Kinder der Artur-Becker-Schule auf, gefolgt um 13.15 Uhr von den Tänzern des SV Topfit. Um 14 Uhr lädt Kapitän „Chris de Flambö“ zu einer Piratenshow ein, um 15 Uhr geben die Kids vom Prenzlauer Carneval Club ihr Programm zum Besten. Als krönenden Abschluss wird die „kleine Meerjungfrau“ mit ihrem Gesang das Publikum in den Bann ziehen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage