MONTAGABEND

Wetterdienst warnt vor Unwetter in der Uckermark

Für den Nordosten Brandenburgs drohen am Montagabend laut Deutschem Wetterdienst Gefahren wegen der Witterung.
Für den Landkreis Uckermark ist am Montagnachmittag und -abend mit Gewittern zu rechnen. (Symbolbild)
Für den Landkreis Uckermark ist am Montagnachmittag und -abend mit Gewittern zu rechnen. (Symbolbild) Patrick Pleul
Prenzlau ·

Nach einigen Unwettern seit Anfang Juli zeigt sich der Himmel über der Uckermark am Montagnachmittag erneut zunehmend bewölkt. Nun hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) eine Warnung vor Unwettergefahren für die Uckermark herausgegeben. Der Warnung zufolge ist am Nachmittag und Abend bis 21 Uhr mit örtlichen Gewittern, Starkregen und Sturmböen zu rechnen. Hagel könne ebenfalls auftreten.

++ Unwetterwarnung für die Uckermark ++

Der Deutsche Wetterdienst weist darauf hin, dass bei Blitzeinschlag Lebensgefahr besteht. Die Meteorologen rechnen zudem mit Niederschlagsmengen von örtlich zwischen 25 und 40 Litern pro Quadratmeter, vereinzelt werden auch noch größere Niederschlagsmengen für möglich gehalten. Bei Sturmböen können der Vorhersage zufolge örtlich Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 Kilometern pro Stunde erreicht werden.

Lesen Sie auch: Unwetter tobt über der Uckermark

Besondere Gefahren könnten nicht nur von Blitzeinschlägen ausgehen, sondern auch von Sturmböen, heißt es. Es müsse mit herabfallenden Ästen, Dachziegeln und Gegenständen gerechnet werden. Zudem sei es möglich, dass Bäume entwurzelt werden und Keller oder Untergeschosse durch starken Niederschlag überflutet werden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage