Genusstour
Wo sich das künftige Schnitzel sauwohl fühlt

Sie fühlen sich in der Frühlingssonne sauwohl.
Sie fühlen sich in der Frühlingssonne sauwohl.
Sigrid Werner

Gäste einer nachhaltigen Tourismusregion wollen wissen, was bei ihrem Besuch auf den Teller kommt. Landrätin und Touristiker informierten sich.

Einmal im Jahr unternimmt die Chefin der Tourismus Marketing Uckermark GmbH, Anet Hoppe eine Tour mit der Landkreisspitze zu touristischen Leistungsträgern der Region. In diesem Frühjahr lag der Fokus auf regionalen Produkten.

Genusstour durch die Uckermark

Begleitet von der Geschäftsführerin des Tourismusvereins Angermünde, Johanna Henschel, besuchte Landrätin Karina Dörk Bekanntschaft einige Stationen der Genusswander-Touren. Sie schauten bei Hemme Milch, auf Gut Temmen und in der Ölmühle Blankensee vorbei.

Speed-Dating mit Produzenten und Gastronomen

Die Region braucht noch mehr Produzenten regionaler Produkte. Denn die Gäste der nachhaltigen Tourismusregion Uckermark wollen was sie hier auf den Teller bekommen, ob auch die Produkte nachhaltig und tiergerecht erzeugt wurden. Der Angermünder Tourismusverein hat deshalb 2019 ein Speed-Dating organisiert und damit regionale Produzenten und Gastronomen zusammengeführt. Im September ist ein zweites Date geplant.

Bekannt durch Temmener Stracke

Das Gut Temmen bewirtschaftet im Ökolandbau 3500 Hektar Acker- und 600 Hektar Dauergrünland, kümmern sich um 800 Mutterkühe. Mit Nachzucht und Mast stehen 1600 Rinder auf den Weiden. Bekannt geworden ist der Ökolandbaubetrieb vor allem durch seine Temmener Stracke. Die luftgetrockneten Würste aus Schweinefleisch werden jährlich über den eigenen Hof- und Regionalläden vertrieben. 20 Sauen führen mit ihrem Nachwuchs auf dem Hof von Gut Temmen ein Leben auf Stroh und an frischer Luft.