TOURISMUS MARKETING UCKERMARK

Workshop soll Gastronomen sensibilisieren

Wenn Gäste nach laktose- oder glutenfreien Speisen fragen, dann hat das oft nicht nur Lifestyle, sondern medizinische Gründe.
Nordkurier Nordkurier
Wie könnte ein Büffet aussehen, das für alle Gäste, auch jene mit Unverträglichkeiten, etwas bereit h
Wie könnte ein Büffet aussehen, das für alle Gäste, auch jene mit Unverträglichkeiten, etwas bereit hält. Anet Hoppe
Templin.

Sind Nahrungsmittelunverträglichkeiten nur ein temporärer Trend oder ein ernstzunehmender Wirtschaftsfaktor, dem sich die Gastronomen der Region stellen sollten? Dieser Frage geht die Tourismus Marketing Uckermark mit einem kostenfreien Workshopangebot am Donnerstag, dem 12. März 2020, von 10 bis 16 Uhr im Ahorn Seehotel Templin nach.

Extrawünsche als Wirtschaftsfaktor

Nahrungsmittelunverträglichkeiten haben in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Auch in der Uckermark erkundigen sich immer mehr Gäste nach Lactose, Gluten & Co. Die Uckermark will sich als nachhaltige und barrierefreie Tourismusregion am Markt positionieren. Deshalb will die tmu die Gastgeber, Gastronomen und regionalen Produzenten auf für die barrierefreie Ernährung ihrer Gäste sensibilisieren. Im Workshop soll aufgeklärt werden über Intoleranzen und Allergien, über die wirtschaftlichen Potenziale, sich auf die „Extra-Wünsche” einzustellen.

Checklisten für die tägliche Praxis

Die Veranstalter wollen Praxisbeispiele und Erfahrungsberichte einfließen lassen. Und nicht zuletzt sollen die Teilnehmer Unterstützung bekommen bei der Erstellung eines „Praxisleitfadens” für Service- und Gastronomie und der Entwicklung von Produkten, die für Menschen mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien geeignet sind. Anmeldung sind unter Telefon 03984 35883 oder info@tourismus-uckermark.de möglich.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

Kommende Events in Templin

zur Homepage