Der Original Circus Humberto kommt nach Templin.
Der Original Circus Humberto kommt nach Templin. Timo Köppel/Landescircus
In Templin sind Zirkus-Plakate überklebt worden. Aufkleber suggerieren, die Vorstellungen fallen aus. Dem ist nicht so.
In Templin sind Zirkus-Plakate überklebt worden. Aufkleber suggerieren, die Vorstellungen fallen aus. Dem ist nicht so. Sigrid Werner
Manege frei

Zirkusplakate in Templin beschädigt

Aufkleber suggerieren, dass Auftritte in Templin abgesagt sind. Das stimmt aber nicht. Ab Freitag heißt es beim Original Circus Humberto: Manege frei!
Templin

Der Original Circus Humberto, Landescircus Mecklenburg-Vorpommern, kommt nach Templin. Nach erfolgreichen Aufführungen am vergangenen Wochenende in Schwedt gastiert der Zirkus von Freitag, dem 28. Oktober (Familientag), bis zum Montag (Papatag), dem 31. Oktober, jeweils um 16 Uhr, am Montag um 11 Uhr auf der Festwiese. Das bestätigte Zirkus-Sprecher Timo Köppel auf Nachfrage. Denn in Templin sind in der Dargersdorfer Straße Zirkus-Plakate aufgefallen, die mit Aufklebern überdeckt worden sind, auf denen es mit großen Lettern heißt: „Abgesagt”. In kleiner Schrift ist zu lesen: „Wegen Tierquälerei”. Davon könne aber keine Rede sein, so Köppel. Die Aufführungen finden statt. Solche Sachbeschädigungen an Plakaten kennen die Zirkusleute schon. „Das passiert nicht überall, aber in manchen Städten”, so Köppel.

Mehr zu Auftritten in der Region: Circus Humberto kommt mit Artisten und Tieren nach Demmin

Dabei sei es auch so schon schwierig geworden zu plakatieren. Templin habe über eine Satzung die Plakatierung begrenzt. Die Kosten wären auch kaum zu stemmen. Das Kulturgut Zirkus mit ansprechendem Programm am Leben zu halten, werde immer teurer. Der Original Circus Humberto von Familie Ortmann habe sein Winterquartier in Wittstock.

Lesen Sie auch: Wahlplakate von „Die Basis“ in Templin beschmiert

Seine Tierbestände würden in jeder Stadt von den Veterinärämtern kontrolliert und dokumentiert. Joschi Ortmann zeige Pferde, Kamele und Dromedare in Freiheitsdressuren. Darüber hinaus leiste man sich den Luxus, Spitzenartisten aus Tschechien zu engagieren. So werde die Wolf Family mit Tempo-Jonglage, Netz- und Perche-Artistik unter der Zirkuskuppel zu sehen sein. Der Circus stellt dem Templiner Brotkorb (Förderverein Hilfe gegen soziale Not) insgesamt zwölf Freikarten für bedürftige Familien zur Verfügung.

zur Homepage