ZWEI SCHWERVERLETZTE

Zwei Autos auf B158 bei Angermünde frontal zusammengestoßen

Der Fahrer eines Opel wechselte auf der Bundesstraße 158 zum Überholen nach links. Die Folgen waren fürchterlich.
Sven Wierskalla Sven Wierskalla
Der Opel auf der Überholspur war nach dem Unfall schwer beschädigt.
Der Opel auf der Überholspur war nach dem Unfall schwer beschädigt. Polizei
Der VW aus der Gegenrichtung wies ebenfalls extreme Schäden auf.
Der VW aus der Gegenrichtung wies ebenfalls extreme Schäden auf. Polizei
Die Bundesstraße 158 war über Stunden voll gesperrt.
Die Bundesstraße 158 war über Stunden voll gesperrt. Polizei
Angermünde.

Auf der Bundesstraße 158 zwischen Angermünde und Neukünkendorf ist es am Montagmorgen gegen 8 Uhr zu einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw gekommen. Wie die Polizei mitteilte überholte ein Autofahrer mit seinem Opel ein anderes Fahrzeug. Während des Überholvorganges kam ihm ein Pkw der Marke VW entgegen, sodass daraus ein frontaler Zusammenstoß mit großer Wucht resultierte.

Beide beteiligte Fahrer in Krankenhäuser eingeliefert

Bei der Kollision wurden beide Fahrer schwer verletzt. Ein Rettungshubschrauber und ein Rettungswagen brachten die Fahrer in verschiedene Krankenhäuser. Die beiden stark beschädigten Pkw mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden beträgt nach Polizeiangaben geschätzte 30 000 Euro. Nach mehrstündiger Sperrung war die B 158 gegen 11 Uhr wieder befahrbar.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Angermünde

zur Homepage