TIERSEUCHE

Zweiter Fall von Afrikanischer Schweinepest in der Uckermark

Bei einem verendeten Frischling war die Tierseuche nachgewiesen worden. Der Kreistag hat nun weitere Maßnahmen zur Eindämmung beschlossen.
Entlang des Sommerdeichs der Oder und zum Barnim hin soll ein zweiter Schutzzaun zur Eindämmung der Afrikanischen Schwein
Entlang des Sommerdeichs der Oder und zum Barnim hin soll ein zweiter Schutzzaun zur Eindämmung der Afrikanischen Schweinepest errichtet werden. Stefan Sauer
Prenzlau ·

In der Uckermark ist bei einem verendeten Wildschwein am Donnerstag die Afrikanische Schweinpest (ASP) nachgewiesen worden. Darüber hat am Nachmittag das brandenburgische Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz informiert. Damit wurde der zweite Fall im Landkreis festgestellt.

Mehr zum Thema: Erstmals Afrikanische Schweinepest in der Uckermark

Ein toter Frischling war bei Blumenhagen gefunden worden. Das Tier war untersucht worden, der Verdacht der ASP hat sich jetzt bestätigt. Nach dem Fund wird um den Ort ein Kerngebiet eingerichtet, die bereits bestehende Sperrzone I (Pufferzone) wird erweitert bis an die Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern heran. Im gesamten Land Brandenburg sind bislang 1670 Wildschweine positiv auf ASP getestet worden.

+++ Schutzzone gegen Afrikanische Schweinepest erweitert +++

Vor dem Hintergrund eines zunehmenden Infektionsdrucks aus Polen haben am Mittwoch die uckermärkischen Kreistagsabgeordneten ein Maßnahmenpaket zur Eindämmung der Tierseuche beschlossen. Demnach wird zusätzlich zum bestehenden Schutzzaun zur Eindämmung der ASP in der Uckermark entlang der Grenze zu Polen sowie an der Kreisgrenze zum Landkreis Barnim ein zweiter 93  Kilometer langer Schutzzaun errichtet. Um einen finanziellen Anreiz für Jäger zu schaffen, verstärkt Schwarzwild als Überträger der Viruskrankheit zu bejagen, führt der Landkreis darüber hinaus eine sogenannte Pürzelprämie über 50 Euro pro erlegtes Schwarzwild ein. Im Zusammenhang damit wird ein bislang territorial begrenztes Erlegungsgebiet entlang der polnischen Grenze auf die gesamte Uckermark ausgeweitet.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Prenzlau

zur Homepage

Kommentare (1)

"Ein Schelm der böser dabei denkt"