Exklusiv für Premium-Nutzer
PLATTENBAU

102 Wohnungen werden auf einen Streich abgerissen

Die Ueckermünder Wohnungsgenossenschaft steht vor einer Premiere: Erstmals lässt das Unternehmen einen kompletten Plattenbau abreißen. Dafür gibt es sogar einen Zuschuss aus Schwerin.
Lutz Storbeck Lutz Storbeck
Dieser Wohnblock in der Ispericher Straße in Ueckermünde-Ost soll komplett abgerissen werden.
Dieser Wohnblock in der Ispericher Straße in Ueckermünde-Ost soll komplett abgerissen werden. Lutz Storbeck
Kerstin Simon von der Wohnungsgenossenschaft, Jürgen Kliewe, Bürgermeister Gerd Walther sowie Mandy Falk und Roland Sembdner (Wohnungsgenossenschaft) haben den Abriss im Rathaus besiegelt.
Kerstin Simon von der Wohnungsgenossenschaft, Jürgen Kliewe, Bürgermeister Gerd Walther sowie Mandy Falk und Roland Sembdner (Wohnungsgenossenschaft) haben den Abriss im Rathaus besiegelt. Lutz Storbeck
2
SMS
Ueckermünde.

Der Abriss in Ueckermünde-Ost geht weiter. Wieder muss ein Plattenbau weichen. Diesmal ist es gleich ein kompletter Wohnblock, der als einer der letzten vor der Wende hochgezogen wurde. Das war 1983. Das Wohnhaus gehört zum Bestand der Ueckermünder Wohnungsgenossenschaft, des zweitgrößten Wohnungsunternehmens...

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital23,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Nordkurier digital testen14,50 Euro für 6 Wochen

nur jetzt zum Vorteilspreis, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel:

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet