FLUCHT IN TORGELOW

17-Jähriger bedroht Polizisten mit Pistole

Während eines Fahnungseinsatzes in Torgelow flüchteten zwei junge Männer vor der Polizei. Einer der Polizisten musste seine Dienstwaffe ziehen.
i
i
Torgelow.

Während eines Fahndungseinsatzes in Torgelow auf der Suche nach einem mit Haftbefehl gesuchten Deutschen ist diesem offenbar die Flucht gelungen. Laut Polizeibericht verfolgten zwei Polizeibeamte am Dienstagnachmittag zwei junge Männer, weil diese vom Einsatzort plötzlich flüchteten, heißt es in einem Polizeibericht. In der Dornbergstraße sei es den Beamten dann gelungen, einen 17-jährigen Jugendlichen einzuholen. Der aber richtete laut Polizei sofort eine Pistole auf einen 46-jährigen Polizisten des Polizeireviers Ueckermünde.

Der bedrohte Beamte habe darauf seine Dienstwaffe gezogen und den 17-jährigen deutschen Tatverdächtigen aufgefordert, die Waffe auf den Boden zu legen. „Dieser Aufforderung kam er nach und konnte so in Gewahrsam genommen werden. Bei der Pistole handelte es sich um eine schussbereite CO²-Pistole, die mit Stahlkugeln geladen war”, heißt es weiter.

Bei dem 17-Jährigen seien bei der Durchsuchung geringe Mengen an Betäubungsmitteln gefunden worden. Er selbst habe vermutlich Drogen konsumiert, heißt es. „Deshalb wurde nach Rücksprache mit einer Bereitschaftsrichterin beim Tatverdächtigen eine Blutprobe entnommen. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen konnte seine Mutter ihn von der Dienstelle abholen”, schreibt die Polizei.

Den jungen Straftäter erwarte nun ein Ermittlungsverfahren wegen Bedrohung, Widerstand gegen Polizeibeamte und Verstößen gegen das Betäubungsmittel- und gegen das Waffengesetz. Dem mit Haftbefehl gesuchten Mann aus der Region Ueckermünde sei allerdings die Flucht gelungen. Nach ihm werde weiterhin gefahndet.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Torgelow

Kommende Events in Torgelow (Anzeige)

zur Homepage