VERFOLGUNGSJAGD IN EGGESIN

17-jähriger Raser rammt Polizeiwagen und flüchtet

Bei einer Verfolgungsjagd hat ein Raser mitten in der Nacht in Eggesin ein Polizeiauto gerammt. Der Fahrer, der erst 17 Jahre alt ist, flüchtete. Die Liste seiner Vergehen ist aber noch länger.
Zwei Polizeiautos versuchten, den jungen Raser zu stoppen. Die Jagd endete mit einem Unfall.
Zwei Polizeiautos versuchten, den jungen Raser zu stoppen. Die Jagd endete mit einem Unfall. © OFC-Pictures - stock.adobe.com
Eggesin.

Filmreife Szenen haben sich in der Nacht zum Dienstag in Eggesin abgespielt: Als Ueckermünder Polizisten einen Raser stoppen wollten, gab der noch mal Gas. Auch ein zweiter Funkstreifenwagen mit Blaulicht konnte den Fahrer nicht zum Aufgeben bewegen. Bei dem Versuch, der Sperre auszuweichen, krachte das Fluchtauto mit dem Polizeiwagen zusammen.

Auto seit Wochen außer Betrieb

Der Autofahrer konnte sich zu Fuß aus dem Staub machen. Zwei weitere Insassen, beide 17 Jahre alt, blieben im Fahrzeug sitzen. Verletzt wurde bei der Aktion niemand.

Die Polizei fand heraus, dass es sich bei dem Raser um einen 17-Jährigen handelt. Einen Führerschein hat er noch nicht. Außerdem ist das Unfallauto schon vor mehreren Wochen außer Betrieb gesetzt worden. Die Kennzeichen wurden in Groß Luckow gestohlen.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Eggesin

Kommende Events in Eggesin (Anzeige)

zur Homepage