NACH FLUTKATASTROPHE

Altwigshagen will Frau mit drei Kindern aufnehmen

Die Resonanz auf das Altwigshagener Angebot ist groß, und womöglich kommt eine Frau mit drei Kindern im Ort unter.
Bürgermeisterin Gerlinde Foy. Foto: Nk-Archiv
Bürgermeisterin Gerlinde Foy prüft aktuell mit ihren Abgeordneten, ob eine Frau mit ihren drei Kindern in der Gemeinde aufgenommen werden kann. Nk-Archiv
Altwigshagen ·

Die Resonanz auf das Angebot der Gemeinde Altwigshagen, Flutopfern aus Westdeutschland zu helfen, sei sehr groß, sagt Bürgermeisterin Gerlinde Foy. Etliche Beiträge zu der Veröffentlichung im Nordkurier habe sie auf Facebook gefunden, und zumeist sei da sehr viel Zustimmung signalisiert worden.

Gemeinde will Bekleidung und Auto organisieren

Derzeit prüft die Gemeinde, wie sie einer Mutter mit drei Kindern ganz konkret helfen kann. „Die Frau hatte alles verloren, jetzt sind ihr vor Ort ein Bett und Matratzen zur Verfügung gestellt worden“, sagt die Bürgermeisterin. „Wir können bei Bedarf natürlich eine Wohnung vorbereiten, einfach für eine Zeit zum Ausspannen oder auch für längere Zeit“, sagt Gerlinde Foy.

Mehr lesen: BUND fordert nach Flut Umbau der Städte in M-V

Zuvor solle aber noch geklärt werden, welche Gegenstände die Familie benötigt, unter anderem geht es dabei um die Konfektionsgrößen für Bekleidung. Sollte alles so laufen, wie es die Gemeindevertreter sich vorgestellt haben – also unbürokratisch und schnell, dann würde auch ein Fahrzeug bereitgestellt, das die betroffene Familie nach Altwigshagen abholen würde. „Das werden wir auf jeden Fall hinbekommen“, sagt die Bürgermeisterin.Genaueres zu dem Thema werden die Gemeindevertreter und die Vereine aus der Gemeinde am kommenden Montag beraten. Dann soll es aber nicht nur um die Hilfe für die von der Flut Betroffenen, sondern um Feste in der Gemeinde gehen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Altwigshagen

zur Homepage