Bürgermeisterwahl in Torgelow

:

Auch die Linke unterstützt Pukallus

Die parteilose Bürgermeisterkandidatin Kerstin Pukallus erhält von einer weiteren Fraktion Unterstützung.
Die parteilose Bürgermeisterkandidatin Kerstin Pukallus erhält von einer weiteren Fraktion Unterstützung.
ZVG/Stadt Torgelow

Was die Bürgermeisterwahl angeht, hat sich nach der SPD nun auch die Torgelower Linkspartei positioniert. Der Ortsverband votierte eindeutig für die Unterstützung von Kerstin Pukallus, die als bisher Einzige ihre Kandidatur öffentlich machte.

Das dürfte die Favoritenstellung von Kerstin Pukallus bei der Bürgermeisterwahl in Torgelow am 11. November untermauern: Der Ortsverband der Linkspartei wird Kerstin Pukallus im Wahlkampf unterstützen. Das gab die Ortsvorsitzende Marlies Peeger gegenüber dem Nordkurier bekannt. „Der Ortsverband hat sich vor wenigen Tagen einstimmig für die Unterstützung von Kerstin Pukallus ausgesprochen. Es gab auch keine Enthaltung“, betont Marlies Peeger.

Für den Ortsverband gebe es jede Menge Argumente, der aktuellen Bauamtschefin der Stadt Torgelow den Rücken zu stärken, so Marlies Peeger: „Sie ist mit Herz und Verstand Torgelowerin, kennt sich mit den Verwaltungsabläufen bestens aus und hat vielfältige Kontakte in der Region und auch nach Schwerin.“ Vor allem, dass Kerstin Pukallus parteiunabhängig ist, sei für Die Linke ein wichtiger Punkt gewesen, um sie im Wahlkampf zu unterstützen. „Außerdem schätze ich sie persönlich sehr. Sie hat immer ein offenes Ohr, und man erhält kompetente Antworten von ihr“, sagt Marlies Peeger.

Stadt hat vorübergehend zwei Bürgermeisterinnen

Die Fußstapfen für den Bürgermeisterposten in Torgelow sind jedoch groß. Immerhin stand der Noch-Bürgermeister Ralf Gottschalk (Bürgerbündnis Uecker-Randow) seit 28 Jahren an der Spitze der Stadtverwaltung. In wenigen Tagen wird Gottschalk aus gesundheitlichen Gründen offiziell in den Ruhestand verabschiedet. „Wir haben großes Vertrauen in Kerstin Pukallus, dass sie dieses Amt erfolgreich fortführen kann“, sagt Marlies Peeger.

Am 1. Januar 2019 soll der neue Bürgermeister die Arbeit aufnehmen. Bis dahin werden die Vize-Bürgermeister übergangsweise die Amtsgeschäfte der Stadt Torgelow übernehmen. Und somit wird Kerstin Pukallus zumindest vorübergehend den Posten innehaben, denn neben Stadtkämmerin Marina Gajewi ist sie die Stellvertreterin von Ralf Gottschalk.

Bereits vor der Linksfraktion hatte die SPD der Einzelbewerberin die Unterstützung zugesagt. Nach Angaben des Wahlleiters Peter Krause ist Kerstin Pukallus nicht die einzige Bewerberin für den Bürgermeisterposten. Wer der zweite Kandidat ist, wird die Verwaltung aber erst nach dem Ablauf der Bewerbungsfrist bekanntgeben – und die endet am 28. August. Für den Fall, dass sich noch weitere Kandidaten zur Wahl stellen und keiner davon am 11. November die absolute Stimmenmehrheit erreicht, ist am 25. November der Tag der Stichwahl.