POLIZEI

Zwei Autos brennen in den Ueckerwiesen bei Torgelow aus

In den Ueckerwiesen bei Torgelow sind innerhalb kurzer Zeit zwei Autos ausgebrannt. Die Wagen waren schon vorher aufgefallen.
Simone Weirauch Simone Weirauch
Christine Gerhard Christine Gerhard
In den Ueckerwiesen bei Torgelow brannte in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Auto aus. Der Wagen war der Polizei bereits vorher aufgefallen. Privat
In den Ueckerwiesen bei Torgelow brannte in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Auto aus. Der Wagen war der Polizei bereits
In den Ueckerwiesen bei Torgelow brannte in der Nacht von Montag auf Dienstag ein Auto aus. Der Wagen war der Polizei bereits vorher aufgefallen. Polizei
Torgelow.

Erst illegal entsorgt, dann abgefackelt: Zwei Autos, die in den Torgelower Ueckerwiesen abgestellt wurden, brannten in der vergangenen Nacht aus. Jetzt ermittelt die Kriminalpolizei. Schon seit einigen Tagen stand in den Torgelower Ueckerwiesen ein Seat Ibiza, das offenbar niemandem mehr gehörte. Beamte des Polizeireviers Ueckermünde hatten deshalb eine Ordnungswidrigkeitenanzeige mit dem Vorwurf der illegalen Abfallbeseitigung aufgenommen und die Ordnungsbehörde der Stadt Torgelow informiert. Der Seat war nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Am Abend des 7. Oktober stand der Wagen dann plötzlich in Flammen.

Die Polizei wurde durch die Rettungsleitstelle des Landkreises Vorpommern-Greifswald zu dem brennenden Pkw gerufen. Die Torgelower Feuerwehr rückte mit 30 Kameraden aus Torgelow und Torgelow-Holländerei an, da die Lage vor Ort nicht von vornherein klar war. Mit schwerem Atemschutzgerät mussten die Kameraden den Brand bekämpfen. Bis 21.15 Uhr waren die Wehren im Einsatz.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 3000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer etwas beobachtet hat oder sachdienliche Hinweise geben kann, werden gebeten, sich an das Polizeirevier Ueckermünde 039771 82-224, die Internetwache der Landespolizei MV unter www.polizei.mvnet.deoder jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Polizei überprüft, ob eine Beziehung zwischen den Haltern  besteht

Keine zehn Stunden nach dem ersten Autobrand mussten die Torgelower Kameraden erneut wegen eines brennenden Golf ausrücken, der etwa 100 Meter entfernt vom ersten Einsatzort stand. Kurz vor sechs Uhr holte der Alarm die Freiwilligen aus dem Bett. Ein Hundehalter hatte beim morgendlichen Gassi-Gehen den Brand bemerkt.

Durch den raschen Einsatz eines Trupps unter Atemschutz konnte das Feuer auch dort schnell unter Kontrolle gebracht und verhindert werden, dass es auf eine anliegende Gartenanlage übergreifen konnte. Das Auto brannte komplett aus. "Für die Kameraden war das eine harte Nacht, die hatten wenig Schlaf und mussten nach dem Einsatz gleich zur Arbeit", sagte Wehrführer Lars Cornelius. Schon im September musste die Feuerwehr in Torgelow dreimal in den frühen Morgenstunden ausrücken, um Containerbrände zu löschen.

Auch der Golf hatte schon seit mehreren Tagen an der Uecker gestanden. Die Polizei prüft, ob ein Zusammenhang zwischen den Autobränden und den beiden Fahrzeughaltern besteht. Dass in so kurzer Zeit zwei Autos in unmittelbarer Nähe zueinander brannten, sei schon "sehr auffällig", sagte eine Polizeisprecherin.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Torgelow

zur Homepage

Kommentare (1)

...Selbstentzündung?