Unsere Themenseiten

Neues Wohn- und Geschäftshaus

:

Baustart am Alten Bollwerk

Derzeit erfolgen am Alten Bollwerk 12 in Ueckermünde Vermessungsarbeiten.
Derzeit erfolgen am Alten Bollwerk 12 in Ueckermünde Vermessungsarbeiten.
Christian Johner

In den nächsten Monaten soll die freie Fläche am Alten Bollwerk 12 in Ueckermünde geschlossen werden. Die Vorbereitung nahm mehrere Jahre in Anspruch.

Die Bauarbeiten für den Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses am Alten Bollwerk 12 in Ueckermünde haben begonnen. Wie die Stadt mitteilte, sollen mehrere Wohnungen und Geschäftsräume in dem dreigeschossigen Haus entstehen. Laut Ueckermündes Bauamtschef Jürgen Kliewe wird das Projekt mit einem Betrag in Höhe von knapp 100.000 Euro aus der Städtebauförderung unterstützt.

Die Vorbereitungsarbeiten dieses Neubaus nahmen dabei mehrere Jahre in Anspruch. Die planerische Phase ist beendet, und die Bauherren aus Dresden und Ueckermünde konnten jetzt loslegen. Das einheimische Bauunternehmen Förster erhielt den Bauauftrag. In dessen Auftrag begann die Firma UTS nun mit den Tiefbauarbeiten. In den nächsten Monaten soll die Baulücke am Alten Bollwerk 12 geschlossen werden, die dort mit dem Abriss des alten Wohn- und Geschäftshauses Ende 2006 entstanden war.

Wegen der wunderbaren Lage direkt vor dem Ueckermünder Schloss und neben dem Bürgersaal hatte die Stadt einen städtebaulichen Wettbewerb veranstaltet, bei dem der künftige Baukörper herausgearbeitet wurde. Das neue Wohn- und Geschäftshaus soll sich in Form und Höhe an den bestehenden Gebäuden am Alten Bollwerk orientieren und wie an der Uecker üblich auf Pfählen ruhen.

 

Weiterführende Links