Eine der Einzelflächen, um die sich die Straßenmeisterei Eggesin selbst kümmern wird, ist die Zufahrt zu den Supermärkten Aldi und Edeka in der Belliner Straße in Eggesin.
Eine der Einzelflächen, um die sich die Straßenmeisterei Eggesin selbst kümmern wird, ist die Zufahrt zu den Supermärkten Aldi und Edeka in der Belliner Straße in Ueckermünde. Katja Richter
Verkehrseinschränkungen

Baustellen und Ampeln auf Straßen in Region Ueckermünde

Auf vielen Straßen und Radwegen kommt es zu Bauarbeiten – zum Teil mit halbseitigen Sperrungen und Ampelverkehr. Bis Oktober sollen die Arbeiten andauern.
Eggesin

Die Kraftfahrer haben es längst bemerkt: Die umfänglichen Instandhaltungsarbeiten an Straßen und Radwegen im Zuständigkeitsbereich des Straßenbauamtes Neustrelitz im Landkreis Vorpommern-Greifswald haben begonnen.

Lesen Sie auch: Vollsperrung – Autofahrer nutzen Radweg als Ausweichstrecke

Auf etwa 2000 Kilometern Straßen und auf straßenbegleitenden Radwegen werden dabei im Südosten von MV für insgesamt 5,5 Millionen Euro Fahrbahnrisse bituminös verschlossen, Mittelnahtbereiche saniert, Fahrbahndecken durch Aufbringen von Splitt und Emulsion abgedichtet und schadhafte Bereiche des Fahrbahnoberbaues erneuert, teilte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr MV mit. Zudem werden Bankette reguliert, Gräben nachprofiliert und Fahrbahnmarkierung erneuert. Die Instandhaltungsarbeiten sollen bis Ende Oktober abgeschlossen sein.

Auf folgender Karte werden weitere Straßenbaustellen in Mecklenburg-Vorpommern angezeigt:

Vollbildanzeige

 

Zum größten Teil sind mit den Arbeiten örtlich ansässigen Baufirmen aus Mecklenburg-Vorpommern beauftragt worden. Allerdings haben auch die Straßenmeistereien mit den Instandhaltungsarbeiten zu tun. Im Ueckermünder Bereich ist die Straßenmeisterei Eggesin mit kleineren Reparaturen beschäftigt. Die haben im Mai begonnen und sind bis zum September geplant.

Es geht unter anderem um Erdarbeiten, das betrifft Bankette und Gräben, und wird sich durch Verkehrseinschränkungen in Form von Wanderbaustellen bemerkbar machen. Etwa bei Arbeiten auf Straßen-Teilstücken mit einer Länge von weniger als 50 Metern. Zum Teil wird der Verkehr dort mit Bauampeln geregelt. Wanderbaustellen werden bei der Riss-Sanierung (bis Ende Juni) und der teilweisen Flickung (bis Ende Juli) eingerichtet.

Auf dem Plan stehen zudem Einzelflächenerneuerungen, die eine halbseitige Verkehrsführung mittels Bauampel nötig machen. Die Mitarbeiter der Eggesiner Straßenmeistereien benötigen jeweils etwa einen Tag je Einzelfläche. Bis zum Oktober laufen diese Einzelmaßnahmen, und bis dahin sind auch Fahrbahnmarkierungen vorgesehen, wobei ebenfalls halbseitige Verkehrsführungen eingerichtet werden. Eine dieser Einzelflächen befindet sich beispielsweise an der Einfahrt zu den Supermärkten von Aldi und Edeka in der Berliner Straße in Ueckermünde.

Auch interessant: Rallye Stettiner Haff startet mit einstigen DDR-Meistern

Und welche weiteren Straßen sind davon betroffen und wann? „Diese oft kleinteiligen und witterungsabhängigen Maßnahmen können nicht konkret mit Datum und Ort angekündigt werden”, teilte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr MV mit.

Geplant sind aber unter anderem Instandhaltungsarbeiten auf folgenden Strecken: Auf Einzelflächen wird auf der Bundesstraße 109 bei Ferdinandshof, an den Abzweigen der Kreisstraße VG 52 beim Café 70 und der Kreisstraße VG 74 in Blumenthal gearbeitet, auf der L 28 zwischen Ferdinandshof und Ueckermünde, auf der L 31 zwischen Grambin und Ueckermünde, auf der L 32 zwischen Rothemühl und Bahnhof Jatznick sowie zwischen Torgelow und Eggesin.

Als planmäßige Erhaltungsmaßnahme ist für den Bereich der Eggesiner Straßenmeisterei die Fahrbahnerneuerung auf der L 31 zwischen dem Bahnübergang Ducherow und Leopoldshagen im dritten und vierten Quartal 2022 angedacht. „Konkrete Informationen liegen aufgrund des frühen Vorbereitungsstand noch nicht vor”, so die Information aus dem Landesamt.

zur Homepage