SCHWERER UNFALL

Betrunkener Autofahrer brettert durch Tierpark-Zaun

Nachdem ein Autofahrer die Kontrolle verloren hatte, raste er durch den Zaun des Tierparks von Ueckermünde. Er zog eine Spur der Verwüstung nach sich.
Simon Voigt Simon Voigt
Der Tierpark von Ueckermünde (Archivbild)
Der Tierpark von Ueckermünde (Archivbild) Stefan Sauer
Ueckermünde.

Ein betrunkener Fahrer hat am Sonntag die Kontrolle über sein Auto verloren und ist durch den Zaun des Tierparks von Ueckermünde gebrettert. Er beschädigte dabei zehn Betonpfeiler und riss etwa 30 Meter Maschendrahtzaun mit, bevor das Auto quer auf der Straße stehen blieb und diese blockierte. Das meldete die Polizei am Abend.

Der 60-jährige Fahrer war zuvor auf der verlängerten Mühlenfeldstraße aus Richtung Liepgarten kommend nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von zwei Promille. Die Polizei beschlagnahmte seinen Führerschein, außerdem wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Gegen den Mann werde nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt, heißt es.

Die Bergung des Autos zog sich etwa drei Stunden hin, solange musste die Straße gesperrt werden. Es entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro.

Tierisch niedlich: Das ist der Nachwuchs im Tierpark Ueckermünde.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ueckermünde

zur Homepage