Bei einem Wildunfall verletzten sich ein Motorradfahrer (73) und seine Sozia (66) schwer.
Bei einem Wildunfall verletzten sich ein Motorradfahrer (73) und seine Sozia (66) schwer. Photographer: Joerg Huettenhoelscher
Motorradunfall

Biker und Mitfahrerin bei Wildunfall am Haff schwer verletzt

Die Motorrad-Tour am Herrentag endete für einen 73-jährigen BMW-Fahrer und seine 66-jährige Mitfahrerin mit einem Albtraum.
Ueckermünde

Bei einem Wildunfall sind am Donnerstag gegen 14.45 Uhr auf der Kreisstraße 52 zwischen Ueckermünde und Heinrichshof ein Motorradfahrer und seine Beifahrerin schwer verletzt worden.Das teilte die Polizei in der Nacht zum Freitag mit.

Plötzlich lief Damwild auf die Straße

Der 73-jährige Biker und seine 66-jährige Sozia waren auf ihrer BMW in Richtung Heinrichshof unterwegs, als plötzlich Damwild von rechts auf die Fahrbahn sprang. Durch den Zusammenstoß kam es zum Sturz, Biker und Beifahrerin verletzten sich schwer. Das Motorrad kam auf einem Acker zum Liegen. Der Kradfahrer kam per Hubschrauber in das Universitätsklinikum Greifswald. Die Mitfahrerin wurde mit dem Rettungswagen in das Ameos-Klinikum Ueckermünde gebracht. Das Tier verendete vor Ort.

Am Motorrad entstand nach Schätzungen der Polizei wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 15.000 Euro.

Lesen Sie auch: Weißes Damwild richtet enormen Schaden an

zur Homepage