TIERISCHER EINWANDERER

Der Elch besucht Ueckermünder Klinikum

Will der Elch, der in den vergangenen Tagen durch Vorpommern streifte, etwa wieder zurück nach Polen? Nachdem er zuletzt in der Peene bei Menzlin gesehen worden war, sorgt er jetzt in Ueckermünde für Aufsehen.
Nordkurier Nordkurier
Am Donnerstag gegen 10.15 Uhr durchstreifte der „Pommern”-Elch das Gelände des Ueckermünder Ameos-Klinikums und wurde von Mitarbeitern fotografiert.
Am Donnerstag gegen 10.15 Uhr durchstreifte der „Pommern”-Elch das Gelände des Ueckermünder Ameos-Klinikums und wurde von Mitarbeitern fotografiert. ZVG
Ueckermünde.

Der „Pommern"-Elch hat am Donnerstagvormittag wieder von sich reden gemacht. Nachdem er zuletzt am Montag in der Peene bei Menzlin gesehen und fotografiert worden war, ist er nun wieder in südlichen Gefilden des Landkreises Vorpommern-Greifswald unterwegs: Mitarbeiter haben den jungen Elchbullen am Donnerstag gegen 10.15 Uhr dabei beobachtet, wie er auf dem Gelände des Ueckermünder Ameos-Klinikums umherstreifte, und fotografierten das stattliche Tier. Wohin der Elch, der vermutlich aus Polen stammt, jetzt unterwegs ist, ist unklar.

Der Elch hatte bereits Mitte des Monats in Anklam für Aufregung gesorgt, als er dort plötzlich auf dem Hof der Familie Beling in der Lindenstraße stand. Dann war er weitergezogen. Am Montag wurde er fotografiert, als er in der Peene bei Menzlin schwamm.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ueckermünde

zur Homepage