NEUE STRAßENBELEUCHTUNG FÜR TORGELOW

Die Hälfte der LED-Umrüstung ist geschafft

In Torgelow läuft die Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf Hochtouren. Bis zum Ende des Jahres ist die Fertigstellung geplant. In den Vergabestreit mit der Leuchtenbau Pasewalk GmbH ist mittlerweile Ruhe eingekehrt.
Ende des Jahres soll in Torgelow die Umrüstung auf LED-Straßenbeleuchtung fertig sein.
Ende des Jahres soll in Torgelow die Umrüstung auf LED-Straßenbeleuchtung fertig sein. Andy Buenning
Torgelow.

Die Stadt Torgelow befindet sich mitten in der Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED. Die Umrüstung betrifft das gesamte Stadtgebiet inklusive der Wohnsiedlungen Drögeheide und Spechtberg sowie der Ortsteile Heinrichsruh, Müggenburg und Holländerei. „Momentan werden die Leuchten mit zwei Bautrupps umgerüstet“, heißt es aus dem Bauamt der Stadt. Mehr als 50 Prozent der insgesamt 2082 Leuchten sind bereits umgerüstet. „Der Lieferauftrag ist vollumfänglich abgeschlossen“, teilt das Rathaus mit.

Um die Auftragsvergabe hatte es nach einem Streit zwischen der Stadt Torgelow und der Leuchtenbau Pasewalk GmbH im vergangenen Jahr viel Wirbel gegeben – selbst das Oberlandesgericht (OLG) wurde eingeschaltet. Nachdem die Stadt eine europaweite Ausschreibung eröffnet hatte, um das beste Unternehmen für die Umrüstung der LED-Leuchten zu finden, und den Auftrag dann an eine Leipziger Firma vergab, hatte das Pasewalker Unternehmen formale Fehler und ungerechte Kriterien bemängelt. Dabei ging es vor allem um technische Aspekte und deutliche Preisunterschiede zwischen den Angeboten. Die Vergabekammer des Wirtschaftsministeriums gab den Pasewalker Leuchtenbauern um Geschäftsführerin Ilona Burmeister recht und stoppte das Verfahren vorerst, doch das Oberlandesgericht widersprach dem Gutachten der Vergabekammer des Wirtschaftsministeriums.

Stadt spart mit Investition viel Energie

Nachdem nun Ruhe in die Angelegenheit eingekehrt ist, plant die Stadt Torgelow die Fertigstellung der LED-Umrüstung bis zum Jahresende 2020. „Zusätzlich zu der Umrüstung sind Kabelerneuerungen und die Erweiterung der Anlage in einigen Straßenzügen vorgesehen, zum Beispiel in der Pasewalker Straße, Bahnhofstraße, Pestalozzistraße und Lindenstraße“, teilt das Bauamt mit. Diese Tiefbau- und Elektroleistungen wurden in vier Abschnitten ausgeschrieben. „Der Abschnitt Pasewalker Straße befindet sich in der Bauausführung durch die Firma TWE Tief- und Wasserbau GmbH Eggesin“, informiert die Stadt. Die Tiefbauarbeiten in den anderen drei Abschnitten soll in den nächsten Monaten die Firma Ueckermünder Tief- und Straßenbau GmbH (UTS) erledigen.

Insgesamt kostet die LED-Umrüstung nach Angaben der Stadt rund 1,93 Millionen Euro. Rund 850.000 Euro fließen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) zur Förderung von Klimaschutz-Projekten in die Umrüstung. Außerdem erhält die Stadt eine Zuwendung aus Mitteln der nationalen Klimaschutzinitiative in Höhe von circa 350.000 Euro. Die Umrüstung auf LED kostet zwar jede Menge Geld, trägt aber auch zur Energieeinsparung bei. Jährlich spart die Stadt etwa 337.000 Kilowattstunden.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Torgelow

Kommende Events in Torgelow (Anzeige)

zur Homepage