EINBRUCH

Diebe stehlen Hund aus Tierheim in Berndshof

Diebe sind in das Berndshofer Tierheim eingebrochen. Sie hatten es auf einen ganz bestimmten Hund abgesehen, der durch eine besondere Eigenschaft auffällt.
Lutz Storbeck Lutz Storbeck
Dass die Unbekannten nicht auf direktem Weg, sondern von der Rückseite des Berndshofer Tierheims eingedrungen sind, um den Hund zu klauen, zeugt von Ortskenntnis.
Dass die Unbekannten nicht auf direktem Weg, sondern von der Rückseite des Berndshofer Tierheims eingedrungen sind, um den Hund zu klauen, zeugt von Ortskenntnis. ZVG
Ueckermünde.

In der Nacht zum Freitag sind Unbekannte in das Tierheim in Berndshof eingedrungen. Sie hatten es auf einen ganz bestimmten Hund abgesehen: „Die haben Tim mitgenommen, einen kleinen Mischling“, sagt Tierheimchefin Sabine Schultz. Tim wiegt etwa sieben Kilo und ist etwa 30 Zentimeter hoch, er wurde in der Anklamer Gegend gefunden.

Ob die Diebe Freude an dem Hund haben werden? Eher nicht. Tim ist ein ausdauernder Kläffer, fällt also mit Sicherheit überall auf. Zudem: „Der Diebstahl wurde der Polizei gemeldet, mit Foto und Chipnummer, ebenso beim Tierregister Tasso, wo alle Chipnummern hinterlegt sind, und beim Amt Friedland“, sagt Sabine Schultz.

Nicht der erste Diebstahl im Tierheim

Dass dieses Amt informiert wurde, hat einen besonderen Grund. Von dort stammen mutmaßlich jene Einbrecher, die bereits vor zwei Jahren einen Hund aus dem Berndshofer Tierheim geklaut hatten. Damals war es ein sogenannter Kampfhund, der zuvor nach amtlicher Anordnung seinen Besitzern weggenommen und ins Tierheim gebracht wurde.

zur Homepage