OSTWÄRTS IN RICHTUNG WESTEN

Diese Beiden brechen mit dem Fahrrad zur Weltreise auf

Wie lebt es sich in der Welt ohne schicke Wohnung und tollem Job? Das wollen Anika und Denis aus Eggesin und Rostock selbst erfahren. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes und mit leichtem Gepäck.
Simone Weirauch Simone Weirauch
Denis und Anika haben alles eingepackt, was sie für ihre Reise in die Welt brauchen. Das Gepäck wird auf ihren Rädern verstaut, dann geht es los: Ostwärts bis nach Westen.
Denis und Anika haben alles eingepackt, was sie für ihre Reise in die Welt brauchen. Das Gepäck wird auf ihren Rädern verstaut, dann geht es los: Ostwärts bis nach Westen. Simone Weirauch
Eggesin.

Bisher kam ihnen ihre Reise noch wie ein Urlaub vor, doch am Montag sind sie endgültig zu ihrem großen Abenteuer in die Welt aufgebrochen: Anika aus Eggesin und Denis aus Rostock wollen mit ihren Fahrrädern so lange Richtung Osten fahren, bis sie eines Tages wieder im Westen ankommen. Das ist der Plan.

Losgeradelt sind sie bereits am 18. Juni in Hamburg, wo die beiden seit gut zehn Jahren zusammenleben. Sie haben ihre Jobs und die Wohnung in Hamburg gekündigt, Möbel und Sachen verkauft und alles, was sie brauchen, auf zwei Fahrrädern verstaut: Zelt, Isomatte, Schlafsack, Lampe, Benzinkocher, Topf, Pfanne, ein paar Gewürze und – der absolute Luxus – zwei Klapphocker mit Lehne. Bisher sind sie 560 Kilometer geradelt. In Waren haben sie eine Pause eingelegt, damit sie sich von Denis' Mutter verabschieden können. Übers Wochenende blieben sie in Eggesin, wo Anikas Eltern wohnen. Noch ein kurzer Besuch bei Anikas Opa in Ueckermünde, um Lebewohl zu sagen, dann lassen die beiden jungen Leute ihr bisheriges Leben hinter sich.

Sie wollten raus aus der Routine

Erst einmal geht es an der Ostsee entlang bis nach Estland. Dann halten sie sich südlich, um im Warmen zu sein, wenn die kalte Jahreszeit beginnt. „Dann sehen wir weiter“, sagt Anika. „Mal schauen, was sie Welt so für uns bereithält.“

Sie und Denis wollten einfach raus aus den täglich gleichen Abläufen. Im September 2018 beschlossen sie, auf Weltreise zu gehen, und haben sich gründlich darauf vorbereitet. Unternehmungslustig waren sie sowieso, sie reisten mit dem Zug nach Japan, umrundeten mit dem Auto die Ostsee, unternahmen einen Roadtrip auf Kuba und reisten als treue Fans immer wieder zu Auswärtsspielen mit dem F.C. Hansa Rostock. Aber bisher sind sie immer wieder nach Hause zurückgekehrt.

Das ist jetzt anders: Anika Brust (29 Jahre) und Denis Scharnow (35 Jahre) leben ihr Leben von nun an unterwegs. „Wir erfahren die Welt hautnah und erreichen Orte, wo kein Bus oder Zug hinfährt, wir können jederzeit anhalten, wenn wir mit Menschen ins Gespräch kommen wollen“, sagt Anika. Ganz weg sei man heutzutage ohnehin nicht. „Es gibt ja das Internet“, sagt Anika. In ihrem Blog Ostwärts-nach Westen.de berichten Anika und Denis über ihre Reise.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Eggesin

zur Homepage