:

Dieser Mann hat den schönsten Job

Hier sind Muckies gefragt, denn die Banane wiegt allein 50 Kilogramm. Jeden Abend holt Gerald Nagel sie aus dem Wasser.
Hier sind Muckies gefragt, denn die Banane wiegt allein 50 Kilogramm. Jeden Abend holt Gerald Nagel sie aus dem Wasser.
Katja Müller

Wer sich als Straßenbauer oder Dachdecker bei der Affenhitze abrackert, wird eher bemitleidet als beneidet. Gerald Nagels Job aber, den will jeder haben.

Wer hat den schönsten Arbeitsplatz in der Region? Ganz klar: Gerald Nagel. Wer immer Wasser an den Füßen, (fast) immer Sonne auf der Haut hat, der kann doch nicht klagen, oder? Tut der Betreiber der Banane am Ueckermünder Haffstrand auch nicht. Dennoch ist das, was für andere wie Urlaub aussieht, harte Arbeit. Denn an den meisten Tagen ist er der prallen Sonne ausgesetzt. „Du musst dich immer gut einschmieren, die Sonne brennt ganz schön. Dazu kommt die Hitze." Und auch die Banane selbst ist mit 50 Kilogramm kein Fliegengewicht und muss jeden Morgen ins Wasser und abends wieder heraus geholt werden. Das ist kein Spaß!

Sobald die Temperaturen steigen, stehen die Urlauber und einheimischen Strandbesucher bei Gerald Nagel Schlange. Und dann heißt immer und immer wieder: rein ins Boot, raus aus dem Boot. Der "Banana Joe" vom Ueckermünder Haff-Strand ist in der elften Saison mit seiner Mega-Luftmatratze auf dem Haff unterwegs. Mit den ersten Sommerferien beginnt auch sein Dienst am Strand.

Der Ueckermünder kennt seine Strandgäste: "Am Vormittag ist immer nicht viel los. Da liegen die Leute dann eher am Strand. Nach dem Mittag geht es dann los", erzählt der 43-Jährige. Dann bilden sich regelrecht Schlangen.

Was muss man mitbringen, wenn man Banane fahren möchte? Der "Banana Joe" lacht: "Geld! Aber auch ein paar Muckies wären nicht schlecht."