AUTO PRALLT GEGEN BAUM

Drei Menschen sterben bei Horror-Unfall in Torgelow

In Torgelow sind in der Nacht drei junge Menschen bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Ein voll besetzter Passat ist gegen einen Baum geprallt.
Drei Menschen kamen bei dem Horrorunfall in Torgelow ums Leben.
Drei Menschen kamen bei dem Horrorunfall in Torgelow ums Leben. ZVG/FFW Torgelow
Den Einsatzkräften bot sich ein Bild des Schreckens.
Den Einsatzkräften bot sich ein Bild des Schreckens. ZVG/FFW Torgelow
Torgelow.

Zwischen Torgelow und Hammer (Landkreis Vorpommern-Greifswald) sind in der Nacht auf Freitag drei junge Menschen bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Zwei weitere Menschen wurden schwer verletzt.

Mehr lesen: Die bei dem Unfall Verunglückten sollen nach ersten Informationen Soldaten aus der Kaserne in Spechtberg (einem Ortsteil von Torgelow) gewesen sein.

Laut Polizei war ein 23-jähriger Autofahrer mit einem VW Passat auf der L32 aus Richtung Torgelower Innenstadt kommend in Richtung Hammer unterwegs. In dem Pkw saßen vier weitere Insassen. Nach derzeitigen Ermittlungen der Polizei kam der Wagen aus bisher ungeklärter Ursache auf Höhe des Ortsausgangsschildes beim Durchfahren einer Verkehrsinsel nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.

Durch den Aufprall erlitten der 23-jährige Fahrer sowie ein 20-jähriger und ein 23-jähriger Mitfahrer tödliche Verletzungen. Die 21-jährige Beifahrerin war im Fahrzeug eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr aus dem Auto befreit. Ersthelfer holten zudem einen 21-jährigen Mann aus dem Unfallfahrzeug.

Mehr lesen: Nicht nur für die Angehörigen und Familien war der tödliche Unfall in Torgelow ein Schock, auch für die Rettungskräfte waren es schwere Stunden.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Die Schwerverletzten wurden mit einem Rettungshubschrauber und Rettungswagen in das Pasewalker Krankenhaus sowie das Universitätsklinikum Greifswald gebracht.

Vor Ort waren drei Rettungswagen mit zwei Notärzten, die Feuerwehr aus Torgelow mit 21 Kameraden und vier Fahrzeugen, drei Funkstreifenwagen der Polizei Ueckermünde, der Kriminaldauerdienst und ein Kriseninterventionsteam des Landkreises im Einsatz. Zur Ermittlung der Unfallursache wurde außerdem ein Sachverständiger der Dekra hinzugezogen.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 50.000 Euro. Die Landstraße war bis 3.00 Uhr voll gesperrt. Die Ermittlungen der Polizei zur Unfallursache dauern noch an.

Im September 2019 hatte es auf der L32 bei Torgelow einen weiteren tödlichen Unfall gegeben. Eine Autofahrerin war auf der nassen Fahrbahn von der Straße abgekommen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Torgelow

Kommende Events in Torgelow

zur Homepage