FINGERABDRÜCKE AUF DER WAFFE

Drei Verdächtige nach Schüssen in Eggesin ermittelt

Nach den Schüssen in Eggesin hat die Polizei die Ermittlungen abgeschlossen, die Akten gehen an die Staatsanwaltschaft. Die entscheidet, was jetzt mit den drei Tatverdächtigen passiert.
In Eggesin ist auf Passanten, Tiere und Verkehrsschilder geschossen worden. Die Polizei hat drei Tatverdächtige ermittelt und die Akten jetzt der Staatsanwaltschaft übergeben.
In Eggesin ist auf Passanten, Tiere und Verkehrsschilder geschossen worden. Die Polizei hat drei Tatverdächtige ermittelt und die Akten jetzt der Staatsanwaltschaft übergeben. Christopher Niemann
Eggesin.

Nach den diversen Schüssen, die Anfang Februar aus einer Wohnung in der Eggesiner Lindenstraße auf Menschen, Tiere und Verkehrszeichen abgegeben wurden, waren die Anwohner beunruhigt.

Die Polizei hat jetzt die Ermittlungen abgeschlossen. Die Polizisten stellten bei einer Wohnungsdurchsuchung die Waffe sicher, mit der geschossen worden ist. Allerdings befanden sich darauf die Fingerabdrücke mehrerer Personen, sodass eine eindeutige Zuordnung schwierig war – insgesamt sechs Frauen und Männer sollen sich im bewussten Zeitraum in der Wohnung aufgehalten haben.

Staatsanwaltschaft entscheidet jetzt

Drei Tatverdächtige sind nun ermittelt worden, wie Jana Hoffmann, Sprecherin der Anklamer Polizeiinspektion, bestätigt. Alle drei stammen aus „dem Raum Eggesin“. Die Akten sind an die Staatsanwaltschaft übergeben worden. Dort wird entschieden, was mit den drei Tatverdächtigen passiert. Sollte die Staatsanwaltschaft Anklage erheben, könnte es unter anderem um Körperverletzung und Schusswaffenmissbrauch gehen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Eggesin

Kommende Events in Eggesin (Anzeige)

zur Homepage