Spendengeld
Ein Wasserspielplatz für das Zerum

Sebastian Preuß, Kristin Krebs, Nele Schulenburg-Ulrich und Kathlen Bardelt (v. l.) bei der Spendenübergabe.
Sebastian Preuß, Kristin Krebs, Nele Schulenburg-Ulrich und Kathlen Bardelt (v. l.) bei der Spendenübergabe.
Lurtz Storbeck

Das Ueckermünder Umweltbildungszentrum Zerum freut sich über eine Spende der Drogerie-Kette DM. Die rund 750 Euro sind hochwillkommen und es steht sogar schon fest, wofür das Geld genutzt werden soll.

Der Motor-Katamaran „Sila Vega“ ist Eingeweihten als schwimmender Lernort, gewissermaßen als Klassenzimmer auf dem Wasser von Haff und Uecker, bekannt. Auf den Planken haben schon viele Mädchen und Jungen zum ersten Mal überhaupt in ihrem Leben etwas näher Bekanntschaft mit dem gemacht, was da so im Wasser lebt und schwimmt und wuselt und wächst. Eine ganz interessante Sache also.

Noch interessanter wird es, wenn Sebastian Preuß, der zuständige Projektchef vom Ueckermünder Umweltbildungszentrum Zerum, dazu einlädt, sich die Wasserwelt, oft nur einen Tropfen groß, unterm Mikroskop etwas genauer anzuschauen. Derlei Abenteuer finden zumeist im Sommer statt.

Aber eben nicht nur. Ende November haben Sebastian Preuß und Nele Schulenburg-Ulrich, die im Zerum ein Freiwilliges Ökologisches Jahr absolviert, im Ueckermünder Drogerie-Markt DM ein bisschen von dem vorgestellt, was im Sommer auf der „Sila Vega“ passiert. „Wir haben ein Becken mit Fischen dabei gehabt und noch anderes mehr. Natürlich auch ein Mikroskop“, sagt Sebastian Preuß. In der DM-Filiale sei das alles aufgebaut worden.

Filialleiterin interessierte sich für Wasserwelt

Nicht deswegen, weil das Zerum dort eine Außenstelle aufmachen will. Sondern, weil sich das Team um Filialleiterin Kristin Krebs dafür interessiert hat. Schließlich hatte die DM-Crew sich entschieden, bei der diesjährigen Aktion der DM-Kette unter dem Namen „Giving Friday“ dem Zerum eine Spende zukommen zu lassen.

Ausgewählt wurde diese Einrichtung vom gesamten Team, und der entscheidende Anstoß dazu ist von Stefanie Maurer gekommen. Sie arbeitet in der Filiale, und über ihre Tochter hat sie schon einiges über das Zerum erfahren. Das Töchterchen muss begeistert gewesen sein, sodass die Mutter mit ihrem Vorschlag das DM-Team überzeugen konnte.

755,50 Euro wurden gespendet

Was die da nun so unternehmen auf dem Motor-Katamaran, das haben sich auch Filialleiterin Kristin Krebs und deren Stellvertreterin Kathlen Bardelt angesehen. Zuerst sah das nach nichts Besonderem aus. „Aber der Blick durch das Mikroskop war dann schon sehr interessant“, sagt Kathlen Bardelt. So wissen die DM-Frauen nun auch schon etwas genauer, wem ihre Spende nützt. Nele Schulenburg-Ulrich und Sebastian Preuß haben einen Scheck bekommen – 755,50  Euro gehen an das Zerum.

„Das ist für uns ein totaler Segen“, sagt Sebastian Preuß. Das Geld soll für den Aufbau eines Wasserspielplatzes verwendet werden – unter anderem mit Pumpe und einer sogenannten Archimedes-Schraube. Also für einen Platz, auf dem die vorwiegend jungen Zerum-Gäste das Element Wasser noch etwas besser kennenlernen können. „Das hat bei uns bislang gefehlt“, sagt Preuß. Viele Gästegruppen hatten schon nach so einem Platz gefragt. Schließlich liegt das Zerum doch am Wasser. Nun also ist genau so ein Platz in Arbeit.