UMWELTFREVEL

Endlich ist der Müll aus dem Wald in Torgelow

Über Monate lagerte Unrat in einem Wäldchen in Torgelow/Drögeheide. Sogar ein Hund hatte sich dort verletzt. Seine Besitzer atmen jetzt auf: Der Müll ist wie von Zauberhand verschwunden.
Mitarbeiter der OAS beräumten im Auftrag der Stadt das Wäldchen im Torgelower Ortsteil Drögeheide.
Mitarbeiter der OAS beräumten im Auftrag der Stadt das Wäldchen im Torgelower Ortsteil Drögeheide. Katja Richter
Torgelow ·

„Wir freuen uns wirklich riesig und können es kaum glauben“, sagt Kathrin Kage. „Endlich ist etwas passiert, und nur darauf kommt es an!“ So sehen das auch Kerstin Pukallus, Bürgermeisterin von Torgelow, und der SPD-Landtagsabgeordnete Patrick Dahlemann, die sich nach dem Nordkurier-Beitrag sofort zusammengesetzt und sich des Müllproblems im Drögeheider Wäldchen angenommen haben.

Versöhnliche Worte, denen Taten folgten, denn im Auftrag der Stadt wurde das kleine Wäldchen nun von Mitarbeitern der OAS beräumt. Fast vergessen sind der Ärger, die Wut und die Trauer. Endlich kann Hund Balu der Familie Kage wieder im Wäldchen toben. „Damit es in Drögeheide auch langfristig sauber bleibt, sollten wir unseren traditionellen Frühjahrsputz nutzen“, so Dahlemann, der hofft, dass sich möglichst viele Einwohner, der Bauhof und auch die Forst daran beteiligen werden.

Balu verletzte sich an Glasscherben

Das nun wieder beräumte Waldstückchen in Drögeheide war in den vergangenen Wochen immer wieder von Unbekannten dazu genutzt worden, illegal Müll zu entsorgen. Auch Glassplitter lagen dort herum, die den Hund Balu am Bein verletzt hatten. Mehrfach hatte der Nordkurier über das Müllproblem berichtet, mehrfach war auch beim Ordnungsamt deswegen nachgefragt worden. Es kamen Appelle, Zivilcourage zu zeigen und die Behörden über Müllsünder zu informieren. Aber das hatte bislang auch nicht geholfen, dem Umweltfrevel ein Ende zu bereiten. Dass es nun aber dann doch so schnell ging mit der Müllentsorgung, freut die Drögeheider.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Torgelow

zur Homepage