LESUNGEN

Endlich wieder Kultur im Innenhof der Ueckermünder Buchhandlung

Die Sommer-Lesungen bringen ein Stück Normalität ins Ueckermünder Stadtleben zurück. Anfang Juli geht’s los.
Kein Sommer ohne besten Lesestoff: Buchhändler Holger Brandstädt veranstaltet wieder den „Sommer im Hof“
Kein Sommer ohne besten Lesestoff: Buchhändler Holger Brandstädt veranstaltet wieder den „Sommer im Hof“. NK-Archiv
Ueckermünde ·

Ganz zaghaft stellt sich in Ueckermünde ein Sommergefühl ein, wie man es vom Sommer am Haff gewohnt ist. Geschäfte und Gaststätten sind wieder geöffnet, durch die Altstadt schlendern die ersten Touristen, auf dem Markt wird es gesellig. Die Normalität kehrt in den Stadtalltag zurück. Dazu gehört nicht zuletzt auch das Angebot an kulturellen Veranstaltungen. Zum Sommer in Ueckermünde gehören schon immer Musik und Literatur. Holger Brandstädt von der Richard-Wagner-Buchhandlung kündigt für den diesjährigen „Sommer im Hof“ mehrere Lesungen an.

Erzählungen, Krimis, Familiengeschichte und Lyrik

Am 7. Juli liest Judith Zander aus ihrem zweiten Roman „Johnny Ohneland“. Es folgt am 21. Juli Alexander Osang, der sein Buch „Fast hell“ vorstellen wird, und am 28. Juli wird Jan Koneffke begrüßt, der aus den Karpaten anreist, um aus seinem Roman „Die Tsantsa Memoiren“ zu lesen. Wer den großartigen Erzähler und Uwe-Johnson-Literaturpreisträger je live erlebt hat, weiß, dass dieser ein wunderbarer Vorleser ist. Am 11. August gibt es ein Wiedersehen mit Marion Brasch, die mit „Ab jetzt ist Ruhe“ auf die Geschichte ihrer Familie zurückblickt. Volker Peschs Krimi „Der letzte Grund“ führt die Besucher am 18. August zur Hanse Sail nach Rostock. Mit Kathrin Schmidts Lesung aus „sommerschaums ernte“ findet am 25. August auch Lyrik einen Platz im Programm.

Im KunstRaum der Buchhandlung wird eine Sommerausstellung mit Malerei und Grafik von Christina Pohl aus der Uckermark zu sehen sein. Die Vernissage zu „Aus meinem Garten“ findet am 10. Juli um 11 Uhr statt. Die Lesungen beginnen jeweils um 19.30 Uhr und werden vom Deutschen Literaturfonds mit Mitteln aus dem Neustart Kultur unterstützt. Aufgrund des begrenzten Platzangebots wird um Reservierung gebeten. Alle Besucher sollten geimpft, genesen oder getestet sein.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ueckermünde

zur Homepage