:

Erneut Drogenfund in Torgelower Wohnung

Wieder einmal Torgelow, wieder einmal Drogen: Polizisten haben jetzt in einer Wohnung Pillen und andere Betäubungsmittel im Wert von 5000 Euro gefunden.
Wieder einmal Torgelow, wieder einmal Drogen: Polizisten haben jetzt in einer Wohnung Pillen und andere Betäubungsmittel im Wert von 5000 Euro gefunden.
Friso Gentsch

In Torgelow hat die Polizei wieder einmal Drogen in einer Wohnung gefunden. Auf 5000 Euro schätzen die Beamten den Fund. Der Besitzer soll ein 28-Jähriger sein, der sich derzeit zur stationären Behandlung im Krankenhaus befindet.

Offenbar scheint es in Torgelow kein Einzelfall zu sein, dass größere Mengen Rauschgift und Pillen in privaten Räumen gefunden werden. Denn während einer Wohnungsdurchsuchung in der Ueckerstadt hat die Polizei jetzt verschiedene Betäubungsmittel gefunden. "Dabei fanden die Beamten gewissermaßen alles querbeet, die unterschiedlichsten Pillen und anderes", hieß es. Mieter der Wohnung ist ein 28-jähriger Mann. Der Handelswert der Betäubungsmittel wird auf etwa  5000 Euro geschätzt. Gefunden haben die Beamten zudem Rauchutensilien.

Dass es zu der Durchsuchung kam, hat mit einem Hinweis aus dem Umfeld des Mannes zu tun. Der soll sich nach Recherchen des Nordkurier zurzeit zur stationären Behandlung im Krankenhaus befinden. Dass diese Behandlung mit dem Missbrauch von Betäubungsmitteln zusammenhängt, wollte die Polizei aber nicht bestätigen. Der 28-jährige Tatverdächtige muss jetzt mit einer Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz rechnen.