Jürgen Röhl (rechts) mit Tochter Kristin Röhl. Sie zeigen das Holz-Schild zur Eröffnung am17. Januar 1977.
Jürgen Röhl (rechts) mit Tochter Kristin Röhl. Sie zeigen das Holz-Schild zur Eröffnung am17. Januar 1977. Archiv
Eberhard Liedtke (vorn) und sein Kollege Jörg Marlow würden sich über Verstärkung im Geschäft freuen.
Eberhard Liedtke (vorn) und sein Kollege Jörg Marlow würden sich über Verstärkung im Geschäft freuen. Katja Richter
Jubiläum

Familienunternehmen setzt seit 45 Jahren auf Radios, Fernseher, EDV

In Ueckermünde und Umgebung ist der Name Röhl ein Begriff. Und der Firmengründer hat auch schon eine Nachfolgerin.
Ueckermünde

Jörg Marlow liebt, was er tut. Der Ueckermünder geht gern zur Arbeit und dafür, dass er sich in seinem Betrieb wohlfühlt, braucht es auch keine großen Worte und Erklärungen. Hier spricht ganz allein die Zahl für sich. Seit fast 44 Jahren arbeitet der 60-Jährige nun schon in dem Betrieb, der am Montag, 17. Januar, seinen 45. Geburtstag und damit ein schönes Jubiläum feiert.

Lesen Sie auch: Mutterkonzern will Torgelower Polstermöbel endgültig schließen

Vom Tischlerhandwerk zur Elektronik

Am 17. Januar 1977 gründete Jürgen Röhl seine Firma „Rundfunk- und Fernsehreparaturen Jürgen Röhl“. Über Jahrzehnte sorgte der aus einer Tischlerfamilie stammende Rundfunkmechanikermeister zusammen mit Ehefrau Edelgard dafür, dass die immer beliebter und häufiger werdenden Flimmerkisten in den Stuben der Region zuverlässig Bild und Ton gaben, denn je mehr Geräte damals verkauft wurden, desto mehr Reparaturen wurden nötig.

Mitarbeiter gehören fast zur Familie

Bereits im darauffolgenden Jahr stellte er seinen ersten Lehrling ein. Der damals 16-jährige Jörg Marlow war gekommen, um zu bleiben. „Ich habe nie daran gedacht, woanders hinzugehen. Es hat einfach alles gepasst“, erzählt er dem Nordkurier zwischen zwei Terminen, denn gleich muss er weiter, um bei einem Kunden eine SAT-Anlage zu installieren. „Wenn man 44 Jahre hier ist, dann fühlt man sich als Familienmitglied“, sagt er und erhält hierfür ein zustimmendes Nicken seines Kollegen Eberhard Liedtke.Die Tochter macht weiter

Auch er ist schon seit mehr als 30 Jahren im Unternehmen und seitdem unentbehrlich. „Eberhard ist meine rechte Hand und immer da“, lobt „Junior“-Chefin Kristin Röhl ihren technischen Leiter.

Die Tochter macht weiter

Für die Tochter des Firmengründers ist es eine Ehre, den Familienbetrieb, der sich seit seiner Gründung immer weiter entwickelte, fortzuführen. „Ich möchte mich nicht mit fremden Federn schmücken. Es ist das Werk meiner Eltern“, so die Betriebswirtin, die ihren Eltern und ihrem Team zum heutigen Jubiläum ganz herzlich gratulieren möchte.

Als Fernseh-Röhl wurde die Firma nicht nur in der gesamten Uecker-Randow Region bekannt, sondern man könnte fast behaupten, dass sie sich im Laufe der Jahre gerade im Seebad Ueckermünde zu einer Institution entwickelt hat und hier nicht mehr wegzudenken ist.

Geschäft in der Innenstadt

Heute betreut „Röhl electronics“ unter der Leitung von Kristin Röhl auch EDV-Technik in Biogasanlagen, installiert und wartet Telefone und TV-Geräte in Krankenhäusern, baut und wartet das Kabelnetz für digitales TV und schnelles Internet in Ueckermünde und betreibt weiterhin das Geschäft in der Ueckermünder Innenstadt.

Hier schaut Firmengründer Jürgen Röhl immer noch regelmäßig vorbei und hält den Kontakt zu Kunden und Mitarbeitern.

zur Homepage