Kreissieger

Ferdinandshof gewinnt Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft”

Die Vorbereitung hat sich gelohnt! Beim kreisweiten Dorfwettbewerb hat die Gemeinde Ferdinandshof den besten Eindruck gemacht. Nun wird am Freitag gefeiert – im Zirkuszelt.
Die Großgemeinde Ferdinandshof hat sich beim Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft” durchgesetzt. Am Donner
Die Großgemeinde Ferdinandshof hat sich beim Dorfwettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft” durchgesetzt. Am Donnerstag wird verkündet, wer Platz zwei und drei geholt hat. Andy Bünning
Ferdinandshof

Die Großgemeinde Ferdinandshof kann von sich behaupten, das schönste Dorf im Landkreis Vorpommern-Greifswald zu sein. Zumindest hat das eine 20-köpfige Bewertungskommission entschieden, die in den vergangenen Tagen alle Teilnehmer des Kreiswettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ bereist und nach den vorgegebenen Kriterien bewertet hat.

Bürgermeister: „Haben eine Menge zu bieten”

„Ich bin sehr glücklich, dass wir den Wettbewerb gewonnen haben“, sagte Ferdinandshofs Bürgermeister Gerd Hamm. „Aber wir haben ja auch eine Menge zu bieten“, so Hamm weiter. Bei der Bewertung durch die Kommission ging es um die dörfliche Infrastruktur, um ein lebendiges Gemeindeleben und auch um die Außenwirkung des Dorfes. Dabei achtete die Jury darauf, dass zwischen großen und kleinen Gemeinden durch ein Punktesystem Chancengleichheit hergestellt wird.

„Wir hatten den Ort zusammen mit den Ortsteilen der Kommission vorgestellt und haben uns unter anderem zusammen das Domänengelände angeschaut“, informierte Gerd Hamm.

Mehr lesen: ▶ Fast ganzes Dorf für halbe Million Euro versteigert

Siegesfeier im Zirkuszelt, Platz zwei und drei noch offen

Als Siegergemeinde ist Ferdinandshof am Freitag um 14 Uhr im Zirkuszelt im Ortsteil Aschersleben auch Gastgeber der Abschlussveranstaltung des Kreiswettbewerbes. Die Großgemeinde wird dann durch den Vizelandrat Jörg Hasselmann ausgezeichnet. Darüber hinaus werden auch die Dörfer, die es auf Platz zwei und drei geschafft haben, bekannt gegeben und ausgezeichnet.

Neben Ferdinandshof haben Ahlbeck, Liepgarten, Mönkebude (alle Amt Am Stettiner Haff), Ducherow (Amt Anklam-Land), Fahrenwalde (Amt Uecker-Randow-Tal), Katzow (Amt Lubmin) und Lütow (Amt Am Peenestrom) an dem Wettbewerb teilgenommen. Außerdem ist der Heimatverein Summyn 1990 e.V. mit dem Ortsteil Zemmin in der Gemeinde Bentzin (Amt Jarmen-Tutow) dabei.

Die drei Siegergemeinden erhalten eine Prämie sowie die Möglichkeit, am Landeswettbewerb teilzunehmen. Seinen Abschluss findet der Wettbewerb in einem bundesweiten Ausscheid im Jahr 2023.

Dazu auch: Die schönsten Traktoren vereint in Fahrenwalde

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Ferdinandshof

zur Homepage